Judy

on Tuesday, 07 January 2020. Posted in Film

Regie: Rupert Goold

Judy

Schon früh wurde Judy Garland zum Hollywoodstar – und so zum Opfer des gnadenlosen Showbusiness. In "Judy" spielt Renée Zellweger die Künstlerin während ihrer letzten Lebensmonate, die Zeit Ende 1968 während ihrer ausverkauften Londoner Shows. Zur Story: Fünf ausverkaufte Konzertwochen in Swinging London! Die britische Hauptstadt fiebert im Winter 1968 den Auftritten von Showlegende Judy Garland im prominenten West End-Theater „The Talk of the Town“ entgegen. Die Premiere des Filmklassikers „Der Zauberer von Oz“, durch den sie weltberühmt wurde, ist bereits 30 Jahre her und ihre Stimme mag ein wenig an Strahlkraft verloren haben – aber auf ihre Gabe für dramatische Inszenierungen kann sie noch immer zählen. Und auch ihr feiner Sinn für Humor und ihre Herzenswärme zeichnen sie aus wie keine andere, bei den Vorbereitungen der Show, bei Begegnungen mit Freunden und treu ergebenen Fans ebenso wie in den Auseinandersetzungen mit dem Management. Selbst ihr Traum von der einen großen Liebe scheint nach vier Ehen noch immer ungebrochen und so stürzt sie sich in eine wilde Romanze mit Mickey Deans, ihrem zukünftigen fünften Gatten. Mit ihrer Interpretation der Showbiz-Legende Judy Garland beeindruckt Oscar®-Preisträgerin Renée Zellweger in einer ihrer bisher intensivsten Charakterrollen. Diese Rolle ist ihr wie auf den Leib geschrieben. In diesem Film gelingt ihr der schauspielerische Spagat zwischen liebevoller Mutter und exzentrischem, vom Erfolgsdruck angetriebenen Bühnen-Profi. Dieses tragische Biopic mit einer oscarverdächtigen Hauptdarstellerin läuft seit Anfang Januar im Kino.