Mary Shelley

on Saturday, 01 December 2018. Posted in Film

Regie: Haifaa Al Mansour

Mary Shelley

Sie ist jung, rebellisch und bereit, alle Zwänge und Konventionen ihrer Zeit zu überwinden: Das Schicksal führt die 16-jährige Mary (Elle Fanning) 1814 mit dem berühmten romantischen Dichter Percy Shelley (Douglas Booth) zusammen, der wie Mary selbst sein Leben der Literatur verschrieben hat. Doch die leidenschaftliche Liebe des jungen Paares wird trotz aller Offenheit und Toleranz immer wieder auf eine harte Probe gestellt. Als der Poet Lord Byron (Tom Sturridge) Mary Shelley zu einem literarischen Wettbewerb herausfordert, erfindet sie das wohl berühmteste literarische Geschöpf der Weltgeschichte: Frankensteins Monster. MARY SHELLEY ist die Geschichte einer kämpferischen, jungen Frau, die einen der größten literarischen Welterfolge überhaupt hervorbrachte. 200 Jahre ist es her, dass die erste Auflage des Romans „Frankenstein“ erschien – damals noch unter männlichem Pseudonym. Das aufwendige Period-Movie wurde inszeniert von der saudi-arabische Regisseurin Haifaa Al Mansour, die mit ihrem ersten Spielfilm „Das Mädchen Wadjda“ international für Furore sorgte. In der Hauptrolle: Elle Fanning, eine der derzeit spannendsten und vielseitigsten Jungschauspielerinnen Hollywoods, die unter anderem durch ihre Rollen in „Die Verführten“, „Maleficent – die dunkle Fee“ oder „Der seltsame Fall des Benjamin Button“ in den vergangenen Jahren für Aufsehen sorgte. An ihrer Seite spielen Douglas Booth („Jupiter Ascending“) als Percy Shelley, Tom Sturridge (“Am grünen Rand der Welt”) als exzessiver Lord Byron und Bel Powley („A Royal Night - ein königliches Vergnügen“) als Claire Clairmont. In weiteren Rollen sind Maisie Williams („Game of Thrones“) und Joanne Froggatt („Downton Abbey“) zu sehen. „Al Mansour veranschaulicht die Leidenschaft und das Leid hinter der Frankensteingeschichte – und entlockt Elle Fanning eine unbekümmerte, freie Performance.“ schreibt der Kritiker des britischen Guardian. MARY SHELLEY feiert am 25. Oktober Deutschlandpremiere bei den diesjährigen Internationalen Hofer Filmtagen und läuft am 27. Dezember im Kino bundesweit an.