Schmucklos

on Wednesday, 13 November 2019. Posted in Film

Regie: Thomas Schwendemann

Schmucklos

„Schmucklos“ ist praktisch eine „bayerische Komödie mit Staraufgebot“, wies im Info zu lesen ist. Und liest man die Besetzungsliste durch, ist das nicht untertreiben. Doch nicht alle haben tragend Rollen und worum geht’s überhaupt in diesem Film von Regisseur Thomas Schwendemann, der auch der Hauptdarsteller ist? Das hat er sich nicht gedacht, der ehemals erfolgreiche Werbefilm-Regisseur Augustin (Thomas Schwendemann), als er vor zwei Jahren dem notorisch erfolglosen Romanautor Roland (Stefan Fent) aus Wien nebenbei angeboten hatte, dass dieser jederzeit bei ihm in München auf der Couch unterkommen könne, dass der dann wirklich irgendwann vor seiner Türe steht. Noch dazu, als Augustin gerade selbst vor selbige gesetzt wird, weil er seit Monaten keine Miete gezahlt hat. Jetzt steht er da auf der Straße mit diesem Österreicher, den er nicht einmal besonders leiden kann. Doch Roland lässt sich nicht so schnell abwimmeln. Denn schließlich hat er Hals über Kopf seine Brücken in Wien abgebrochen, um in München neu durchzustarten. Die beiden kommen zunächst im ehemaligen Lokal von Augustins Oma unter und beschließen kurzerhand, aus der Not eine Tugend zu machen und selbiges wieder zu eröffnen. In Ermangelung eines Startkapitals gibt es im Gasthaus Schmucklos jedoch nur Würstel und Schnaps. Und auch nur eine CD, die jeden Tag in der Dauerschleife läuft. Mit dieser neuen Art der Einfachheit und Auswahllosigkeit treffen die beiden den Nerv der Zeit und ihr Lokal wird „The Place To Be“ im aufstrebenden Bezirk Giesing in München. Alles läuft wie am Schnürchen, wäre da nicht der wohlhabende Hausbesitzer Anton Giesinger (Joseph Hannesschläger) und sein halbseidener Sohn Sonny (Oliver Scheffel), der ganz eigene Pläne mit dem Viertel und mit dem Haus, in dem sich das Lokal befindet, hat. Doch Augustin und Roland lassen sich ihr Gasthaus Schmucklos nicht so leicht streitig machen und kämpfen gegen die Münchener Mietmafia. An ihrer Seite der obdachlose Philosoph Harald Sprenger (Eisi Gulp) die beiden Herzensdamen Julia (Franziska Zawila) und Laura (Stefanie Mendoni), die resolute Hausbewohnerin Lisl Graubein (Michaela May) und nicht zu vergessen Augustins Oma Gerti Schmuck (Marianne Sägebrecht). Und natürlich eine Heerschar an SchmucklosianerInnen unter anderem Thomas D, Uschi Glas, Günther Maria Halmer, Harry G und viele mehr. Schmucklos. Jetzt schon irgendwie kultverdächtigNeben der Score-Musik, für die der Hollywood-Komponist Gerrit Wunder verantwortlich zeichnet, spielt Musik im Film eine große Rolle. Denn im fiktiven Gasthaus Schmucklos gibt es, neben dem einen Getränk und dem einen Essen zum Bestellen, auch nur eine CD, die in Dauerschleife gespielt wird. Dafür wurden nicht nur Lieder komponiert und eine CD aufgenommen, sondern in Wirklichkeit auch eine Band gegründet, die sowohl im Film als auch im realen Leben für Musik vom Feinsten sorgt: Monaco Fränzy, unter der Leitung von Franziska Zawila und Kathi Kubsch. Als SongschreiberInnen fungierte nahezu das ganze Schmucklos Team, in erster Linie Franziska Zawila, Stefan Fent, Kathi Kubsch, Thomas Schwendemann, Yuzo Konishi, Simon Zawila und Chris Limburg. Auch diese CD wird es pünktlich zum Kinostart in den Läden geben. . Am 11. November war diese Komödie schon mal vorab in Regensburg zu sehen und läuft am dem 21. November in den Kinos im Andreasstadel.