Was uns nicht umbringt

on Saturday, 10 November 2018. Posted in Film

Regie: Sandra Nettelbeck

Was uns nicht umbringt

Erfolgsregisseurin Sandra Nettelbeck erzählt in ihrem neuen Film mit melancholischer Heiterkeit von Herzensangelegenheiten, Sinnkrisen, Verlust, Höhen und Tiefen – eine Liebeserklärung ans Leben voller Hoffnung und Lebensmut. Zum Inhalt: Als Vater zweier jugendlicher Töchter – mit einer eigensinnigen Ex-Frau, die zugleich seine beste Freundin ist, einem schwermütigen Hund, den er sich gerade erst angeschafft hat, und seinen eigen¬tüm¬lichen Patienten – braucht Psychotherapeut Max wahrlich keine neue Herausforderung. Aber wenn Sophie, die bezaubernde Spielsüchtige mit Beziehungsproblemen, stets zu spät in seiner Praxis erscheint, gerät Max’ ver¬traute Welt ins Wanken. Während er sich noch einzureden versucht, Profi genug zu sein, um Profi zu bleiben, führt eine unverhoffte Begegnung der beiden zu immer mehr Verstrickungen – und der Therapeut verliebt sich in seine Patientin. Wie soll er ihr helfen, ohne sich einzumischen? Wie kann er sie lieben, ohne sie zu ver¬lieren? Hin- und hergerissen zwischen Gefühl und Verstand, zwischen seiner Patientin und der Frau, die er liebt, muss Max zu¬nächst dem alten Flugzeugleitsatz folgen: Helfen Sie sich selbst, bevor Sie versuchen, anderen zu helfen. Regisseurin und Drehbuchautorin Sandra präsentiert hier einen sehr beeindruckenden, persönlichen Film, der am 15. November in den Kinos startet.