Ben Granfelt Band

on Wednesday, 03 April 2019. Posted in Nachschau

Kritik zum Konzert am 2. April in Straubing im "Raven"

Ben Granfelt Band

Obwohl gesundheitlich von einer Erkältung geplagt und vor allem stimmlich angegriffen, spielte Ben Granfelt ein packendes Konzert im Straubinger Raven. Der Gitarrist hatte im weiten Feld zwischen Blues und Rock seinen eigenen Stil gefunden und prägt damit auch Coverversionen. In Straubing startete er mit einem instrumentalen "White Room" von Cream, zelebrierte "And The Wind Cries Mary" von Jimi Hendrix und lieferte immer mal wieder kurze Zitate anderer Songs, etwa von "Layla". Dabei waren er und seine Band immer zum Witzeln aufgelegt. Granfelt zeigte, wie das Riff von "Smoke On The Water" klingen würde, wenn es Ted Nugent in "Cat Scratch Fever"-Art spielen würde, und Bassist Masa Maijanen fragte nach einen Verspieler von Granfelt den Soundmann: "Hast Du das aufgenommen?". Gute Stimmung, die sich auch aufs Publikum übertrug. Einer der Höhepunkte war "Faith, Hope And Love", ein Song, den er während seiner Zeit bei Wishbone Ash geschrieben hatte und der auch ohne Twingitarren funktioniert - Hammerkonzert! (A.C.Braun)
Fotokredit: ACB