Selig

on Tuesday, 18 June 2019. Posted in Vorschau

12.3.2020, Alte Mälzerei, Regensburg, 20 Uhr

Selig

Gegründet vor über 25 Jahren, konkret 1993, brannte sich die Hamburger Band gleichmit ihrem Debutalbum „Selig“ in das kollektive Gedächtnis der deutschen Grunge-Generation ein. Von der Urbesetzung Jan Plewka (Gesang), Malte Neumann (Keyboards), Christian Neander (Gitarre), Leo Schmidthals (Bass) und Stephan „Stoppel" Eggert (Schlagzeug) sind noch immer Plewka, Neander, Schmidthals und Eggert dabei, nur das Keyboard ist weggefallen. Und musikalisch beackern sie inzwischen ein weit größeres Feld. Rockende Groove-Nummern stehen neben ruhigen Nachdenklichkeiten und bluesig-souligem Pop, schmissige Liebeslieder neben psychedelischen Gitarrenatmosphären. Darüber zieht Jan Plewka mit seiner einzigartigen Stimme einen melancholischen Grundfaden und öffnet damit immer noch Räume, wie kaum ein anderer. Selig selbst nennen ihren Stil "Hippie-Metal". Im Frühjahr waren sie auf Jubiläumstour und im Frühjahr 2020 kommt die Band mit neuer Tour und dann auch mit neuem Album unter dem Motto „Selig macht selig“ Verspricht einiges, denn es wird nämlich ein Feature-Album sein, auf dem Freunde und Weggefährten der Band Songs aus der Anfangszeit der Gruppe um Jan Plewka neu interpretieren. Die erste Single soll im Herbst erscheinen, das Album wurde für Anfang 2020 angekündigt. Bei den dazugehörigen Konzerten sollen neben Songs aus den Alben „Selig“, „Hier“ und „Blender“ auch Klassiker der Gruppe sowie einige neue Songs mit Hilfe der Gäste des Albumprojektes zur Aufführung kommen.
Fotokredit: Veranstalter