Anja Wolbergs: „In Liebe, Jana!“

on Friday, 10 August 2018. Posted in Kultur

Lesung am 21. August im Leeren Beutel, 19.30 Uhr

Anja Wolbergs: „In Liebe, Jana!“

Seit gut zwei Jahren wird gegen den Regensburger Oberbürgermeister Joachim Wolbergs ermittelt. Es geht um Parteispenden, Vorteilsannahme, Korruptions- und Bestechungsvorwürfe und undurchsichtige Immobiliengeschäfte, die weite Kreise ziehen und auch Bauträger und andere Politiker der Stadt in den Strudel der Ermittlungen gezogen haben. Klar, dass das für bundesweites Medieninteresse sorgte. Klar, dass das auch als Vorlage für mehr Stoff bietet. Der Prozess gegen Wolbergs wird im Herbst beginnen, doch vorab gibt es jetzt eine erste Buch-Veröffentlichung – von seiner Frau Anja. Was auch immer bei dem Prozess herauskommen wird: Nichts wird mehr so sein wie zuvor. Das gilt vor allem auch für das Privatleben von Wolbergs. Seine Frau und seine beiden Kinder dürften wohl die Hauptleidtragenden in der Affäre gewesen sein. Anja Wolbergs hat den fulminanten Aufstieg des SPD-Politikers mit seiner Wahl zum Oberbürgermeister im Mai 2014 ebenso an seiner Seite erlebt wie den tiefen Fall in bislang unvorstellbaren Dimensionen. Neben der öffentlichen Diskussion musste sie sich in dieser Zeit auch mit der schmerzhaften Trennung von ihrem Mann auseinandersetzen und dabei gleichzeitig ihre Familie und ihre eigene Gesundheit schützen.
Diese einschneidenden, persönlichen Erlebnisse hat sie in ihrem Roman „In Liebe, Jana!“ verarbeitet, der mit 192 Seiten Umfang am 8. August im MZ-Buchverlag erschienen ist. „Für uns ist dieses brandaktuelle Thema in Form eines Buches ein echtes Novum und eine spannende Herausforderung“, erklärt der Verlagschef Josef Roidl seine Entscheidung, das Manuskript zu publizieren. „Aber der sehr persönliche Text hat uns hier im Verlag von Anfang an begeistert. Außerdem passt es insofern in unser Programm, dass wir ja auf Regionalia und Bavarica spezialisiert sind – wenn auch bislang nicht auf derart brisante aktuelle politische Themen, die in den Medien bundesweit auf Interesse stoßen.“
Es ist zwar ein Roman, doch ganz klar ist Jana Anja und Jonas ist Joachim. Zur Story: Was passiert, wenn innerhalb weniger Minuten ein ganzer Lebensplan zusammenbricht? Jana erlebt diesen Albtraum an der Seite ihres Mannes, der zu jener Zeit Bürgermeister in Regensburg ist: Er verlässt sie wegen einer anderen Frau, wird als Politiker in einem Strudel juristischer Ermittlungen demontiert – und steht am Ende vor den Scherben seiner Karriere. Jana versucht unterdessen, ihre gemeinsamen Kinder zu schützen und ihren persönlichen Kummer zu bewältigen. Gleichzeitig kommt sie mit einem alten Bekannten ins Gespräch, der als Journalist in der Angelegenheit recherchiert. Im Wechsel der Erzählperspektiven entsteht ein facettenreiches Bild einer politischen Affäre und Janas ganz persönlicher Sicht auf Werte wie Freundschaft, Liebe und Wahrheit.
Am 8. August wurde das Buch im Rahmen einer Lesung in der Buchhandlung Dombrowsky vorgestellt, eine weitere ist für den 21. August 2018 um 19:30 Uhr im Leeren Beutel geplant. Anmeldungen zu dieser Veranstaltung an: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.