Jo Strauss

on Saturday, 02 February 2019. Posted in Kultur

24. Februar, Leerer Beutel, Regensburg, 19 Uhr

Jo Strauss

Wenn ein Scharfrichterbeil und ein Salzfassl schon zwei renommierte Kunstpreise darstellen, kann deren Preisträger nur ebenso speziell wie außergewöhnlich Musik machen. Dem Kabarettisten und Sänger Jo Strauss gelingt es gleichermaßen zu überraschen und überzeugen: Als humoristischer Philosoph, eleganter Lyriker und Liedermacher mit reibendem Timbre und poppigem Gespür für schöne Klänge. Auf der Bühne wie im Studio liefert Strauss keine halben Sachen. Gemeinsam mit einer hochkarätig besetzten Band vereint Strauss Elemente aus Jazz, Folk und Rock bis hin zum Wiener Lied zu einer stimmigen Mischung, die kongenial die lyrische Wucht seiner Texte unterstützt. mit unglaublicher Leichtigkeit widmet sich Jo Strauss darin der schwere des Da-Seins, mit viel Gefühl beleuchtet er die Nachtseiten des Alltags. Seine Texte sind geradeaus schön, intelligent und lustig. Ein Wiener wird schnell den Mühlviertler aus dem Kosmopoliten heraushören und seinen Ausführungen zur Vanitas und dem carpe diem zustimmend folgen. Die Popklänge reichen vom Sound einer Stadionhymne über das Duo im Musicalstyle bis hin zum intimen Folksong. Und ein Trinklied. Jo Strauss weiß sich und seine Musik zu inszenieren. Mit kabarettistischem Ernst macht er Musik über Leben und Lieben. Dazwischen punktet der studierte Philosoph vor allem mit scharfsinnigem Humor, wobei er problemlos den Spagat zwischen Wittgenstein und Omas Grammelknödeln schafft. so wie in seiner Musik zeigt sich Strauss auch als Kabarettist als wahrer Tausendsassa, der die Widersprüchlichkeit der Welt nicht über Reduktion bannt, sondern sie in genial-dialektischem Witz produktiv macht. Und am Ende ist das Publikum vielleicht sogar ein bisserl gescheiter. Jetzt macht er mit neuem Album und neuem Programm im Gepäck endlich auch in Regensburg hat. Am 24. Februar ab 19 Uhr auf der Bühne im Leeren Beute.
Fotokredit: Veranstalter