„Kulturinventur“ - Fotoprojekt macht Kultur- und Kreativbranche sichtbar.

on Friday, 04 December 2020. Posted in Kultur

Ab dem 15. Dezember werden die abgelichteten „Kulturgesichter“ die Litfaßsäule an der Eisernen Brücke/Wöhrdstraße bespielen.

„Kulturinventur“ - Fotoprojekt macht Kultur- und Kreativbranche sichtbar.

Am 16., 17. und 22. November 2020 fand im Innenhof des Thon-Dittmer-Palais der Auftakt zu einer großen Inventur statt; die Inventur der Kulturszene. Die Idee zu diesem Fotoprojekt stammt von Eva Karl-Faltermeier, Florian Hammerich und Florian Toperngpong und wird zusammen mit dem Kulturamt der Stadt Regensburg auf Litfaßsäulen im Stadtraum präsentiert. Kabarettistin Eva Karl-Faltermeier, Fotograf Florian Hammerich sowie Grafikdesigner und Künstler Florian Toperngpong verwandeln als Ideengeber und Initiatoren gemeinsam mit dem Kulturamt der Stadt Regensburg den aktuellen Leerlauf der Kultur- und Kreativbranche mit der Aktion „Kulturinventur“ in einen neuen Anfang. Eingeladen waren alle Kultur- und Kreativschaffenden jeden Alters, Sparte oder Branche; sowohl auf als auch hinter der Bühne, egal ob Profi oder Amateur, institutionell gebunden oder freischaffend, Alltagskultur oder hohe Kunst, egal ob durch die Coronakrise finanziell oder nur emotional betroffen. Ab dem 15. Dezember werden die abgelichteten „Kulturgesichter“ die Litfaßsäule an der Eisernen Brücke/Wöhrdstraße bespielen. Eingeladen waren alle Kultur- und Kreativschaffenden jeden Alters, Sparte oder Branche; sowohl auf als auch hinter der Bühne, egal ob Profi oder Amateur, institutionell gebunden oder freischaffend, Alltagskultur oder hohe Kunst, egal ob durch die Coronakrise finanziell oder nur emotional betroffen.
Fotokredit: Stadt Regensburg