Die Thurn und Taxis Schlossfestspiele 2021

on Friday, 04 December 2020. Posted in Musik

18. Mai bis 25. Juli 2021 im Innenhof und Park des Fürstlichen Schlosses in Regensburg

Die Thurn und Taxis Schlossfestspiele 2021


2020 war ein rabenschwarzes Jahr für Musikveranstaltungen, auch die Schlossfestspiele im Juli 2020 mussten ausfallen, doch fast alle ausgefallenen Konzerte von 2020 finden jetzt ein Jahr später statt. Die Thurn und Taxis Schlossfestspiele werden 2021 zum 18. Mal vom 16. bis 25. Juli 2021 in der zauberhaften Atmosphäre von Innenhof und Park des Fürstlichen Schlosses in Regensburg stattfinden. Ein hochkarätiges, alle Genres überspannendes Programm mit einem Großaufgebot internationaler Stars machen das Festival für über 30.000 Besucher aus dem In- und Ausland alljährlich zu einem Magneten im Festspielsommer.

Premiere ist am 16. und 17. Juli mit Mozarts Erfolgsoper „Die Zauberflöte“ in einer brandaktuellen Inszenierung der Oper Leipzig mit dem weltberühmten Gewandhausorchester. Ein neuer und spektakulärer Schritt in die Zukunft der Thurn und Taxis Schlossfestspiele, denn mit dem berühmten Gewandhausorchester Leipzig gastiert erstmals ein Orchester der absoluten A-Kategorie bei der großen eröffnenden Opernpremiere! Die Oper Leipzig hat die junge tschechische Regisseurin Barbora Horáková beauftragt einen frischen Blick auf dieses Werk zu werfen und Patrick Bialdyga gebeten diesen für die Schlossfestspiele umzusetzen. Ein absolutes Highlight gleich zu Beginn!

Die lettische Mezzosopranistin Elīna Garanča läd am 18. Juli zu einer glanzvollen Operngala. Sie ist der Star am Opernhimmel. Seit 2005 ist sie Exklusivkünstlerin der Deutschen Grammophon Gesellschaft und hat bereits 3 ECHO Klassik-Auszeichnungen gewonnen. Auf ihrem neuen facettenreichen Album „Sol y Vida“ (Sonne und Leben) feiert sie den Sommer und die Liebe, sie widmet sich der besonderen Sinnlichkeit und Aura dieser Jahreszeit. Es ist ein außergewöhnlich farbenreiches Programm, ein Abend mit italienischen Opern, spanischen Liedern und Zarzuelas. Allen Stücken gemein ist dabei die hochemotionale Tonsprache und der Reichtum an schwelgerischen Melodien.

Der österreichische Liedermacher Hubert von Goisern geht mit seiner Band und seinem neuen Album „Zeiten & Zeichen“ auf Tour und macht am 19. Juli Halt in Regensburg. Er hat nie das gemacht, was von ihm erwartet wurde und war damit konsequent erfolgreich. Von den Anfängen als Alpenrocker mit dem „Hiatamadl“ über seine Expeditionen nach Tibet und Afrika, die Linz-Europa-Tour auf einem umgebauten Lastschiff bis zum bahnbrechenden Erfolg von „Brenna tuats guat“. Jetzt meldet sich Hubert von Goisern mit seinem neuen Album zurück. „Zeiten & Zeichen“ ist von einer so überwältigenden Vielfalt, so dynamisch, freudvoll, auch kritisch, besonnen und doch druckvoll – der beste, ausgereifteste, spektakulärste Hubert von Goisern, den es je gab.

Das Festspiel-Highlight: Die Gipsy Kings mit Gründungsmitglied Diego Baliardo sorgen am 20. Juli mit ihren Welthits „Volare“, „Bamboleo“ und „Baila Me“ für eine mitreißende Sommerparty im fürstlichen Schlosshof. Die farbenfrohe, vitale Musik der Gipsy Kings trifft auf die heissblütige Virtuosität des Flamenco, auf spannungsvolle Rumba-Rhythmen und schillernde Pop-Harmonien. Ihr Markenzeichen ist der typische Gesang andalusischer Folklore, wechselweise begleitet von einfühlsam auf mehreren Akustik-Gitarren zugleich gespielten Läufen. In den letzten 40 Jahren haben sie weltweit mehr als 60 Millionen Tonträger verkauft und 2014 gewannen sie für ihr Album „Savor Flamenco“ den Grammy für das beste Weltmusikalbum. Die Gipsy Kings sind bis heute die besten Botschafter der Gipsykultur und bleiben die meistverkauften Künstler für Schallplatten in diesem Genre.

Der britische Popsänger James Blunt kommt am 21. Juli im Rahmen seiner Once Upon A Mind Tour nach Regensburg. Mit im Gepäck hat er neben seinen größten Hits, neue Songs aus dem Erfolgsalbum „Once Upon A Mind“ und kehrt zu dem zurück, was er beherrscht wie kaum ein anderer: Zeitlose Songs schreiben, die Herz und Kopf gleichermaßen berühren. „Ich denke, dies ist das ehrlichste Album, das ich je gemacht habe“, sagt James Blunt. Der Brite veröffentlichte sein Debütalbum „Back To Bedlam“ – längst ein Klassiker – im Herbst 2004 und wenig später wurde die Single „You’re Beautiful“ ein weltweiter Hit. Seine Live-Auftritte sind musikalische Highlights und fantastische Erlebnisse.

Der Rockstar und Klassikvirtuose David Garrett präsentiert am 22. Juli seine umjubelte „UNLIMITED LIVE“-Show mit den musikalischen Highlights der letzten zehn Jahre. Der als Paganini unter den Popstars und Jimi Hendrix der Geige gefeierte Musiker, fasziniert mit seinem Rockstar-Charisma und mit seiner Virtuosität. Drei Millionen verkaufte Alben, 24-fach Gold- und 17-fach Platin-Auszeichnungen. Er spielt Klassiker wie „Nothing Else Matters“, „Smells like Teen Spirit“,oder „Viva la Vida“, aber auch seine außergewöhnlichen Interpretationen von weltberühmten Klassik-Stücken wie Beethovens „The 5th“, Bachs „Air“ oder Debussys „Clair de Lune“. Er vereint erneut wie kein anderer Rock- und Popmusik mit Klassik zu einer mitreißenden, emotionalen, bildgewaltigen und dennoch intimen Show.

Der umstrittene Superstar des deutschen Soul, Xavier Naidoo, begeistert am 23. Juli mit seiner hochkarätigen Live Band im Rahmen seiner „Hin und Weg Open Air Tour 2021“ mit den Songhighlights aus 25 Jahren. Seit seinem Debüt „Nicht von dieser Welt“ begeistert Xavier Naidoo, indem er Soul mit deutschen Texten kombiniert – eine fantastische Mischung, durch die er einen atemberaubenden Erfolgsweg zurückgelegt hat.

Den Spirit der goldenen Soul-Ära bringt die Sweet Soul Summer Night am 24. Juli mit den unvergesslichen Soul-Klassikern wie z.B. „I Feel Good“, „Respect“, „Midnight Train to Georgia“, „Superstition“, „It’s a Man’s Worls“ auf die Festspielbühne. Acht erstklassige Sängerinnen und Sänger treten in die Fußstapfen von Soullegenden wie James Brown, Aretha Franklin, Ray Charles oder Stevie Wonder. Für den perfekten Old-School-Sound sorgt eine zehnköpfige Band mit fünfstimmigem Bläsersatz, groovender Rhythmusgruppe und echter Hammondorgel – durch den Abend führt der TV-Moderator, Schauspieler, Sänger und Entertainer Ron Williams. Die opulent besetzte „Sweet Soul Summer Night“ entführt auf eine ebenso rasante wie mitreißende musikalische Reise durch über 50 Jahre Soulgeschichte und bietet eine explosive Mixtur aus Gefühl, Rhythmus, Leidenschaft und Lebensfreude!

Der einfühlsame Sänger und Songwriter mit der samtigen Baritonstimme, Gregory Porter begeistert am 25. Juli mit seiner großartigen Band. Der US-Star mit der unverkennbaren Ballonmütze hat nur drei Alben benötigt, um zu einer der unverzichtbaren Größen im Musikbusiness zu werden. Es ist nicht nur Gregory Porters absolut umwerfende Stimme, die seine Musik so besonders macht, sondern seine große Liebe zu Soul, Blues und Gospel, die in jedem Takt hörbar mitschwingt. 2013 wurde der hochsympathische Charismatiker zum „Rising Star“ und „besten Sänger“ gekürt. Im selben Jahr erschien auch sein drittes Album „Liquid Spirit“, das ihn weltweit an die Spitze der Charts katapultierte und er zahlreiche Auszeichnungen wie den Grammy und den Echo erhielt.

Ergänzt wird das Programm am 18. Juli (10.30 Uhr) durch den beliebten Familiensonntag mit dem Kindermusical Das Dschungelbuch. In einer fantastischen Version erzählt das Theater Lichtermeer die abenteuerliche Geschichte des kleinen Mogli, der als Menschenkind von Wölfen im indischen Dschungel großgezogen wurde.

Ausführlichere Informationen unter www.odeon-concerte.de
Fotokredit: Veranstalter