Susi & die Spiesser

on Sunday, 31 May 2020. Posted in Musik

Bandfeature Juni 2020

Susi & die Spiesser

Susi & die Spiesser – so nennt sich die neue Formation um Susi Raith. 17 Jahre lang war sie zusammen mit ihrer Schwester Tanja mit den „Raith Schwestern“ in ganz Süddeutschland unterwegs, immer dabei noch der Blaimer Andy, der Mann von Tanja. Seit 2020 gibt es auch was Eigenes von ihr und ihrer Ausnahmestimme zu hören. Es geht um Musik und zwar nur um Musik. Aber natürlich auch nicht allein, sondern mit den drei „Spiessern“, und da ist jetzt „ihr“ Mann dabei, Jochen Goricnik, der sonst noch mit der Ringlstetter Band als Gitarrist unterwegs ist, und noch früher ein Drittel von SickSickSick war, viele kennen ihn auch als Gitarristen bei der AC/DC-Revivalband.
Mit Liedern in Mundart und Englisch, unterstützt von drei sehr musikalischen Kollegen, bewegen sich diese vier Musiker mit Leichtigkeit und Spielfreude durchs Singer/Songwriter-Genre. In ihren Liedern geht es um das Leben, die Liebe und alles was sie bewegt. Dabei aber nie mit erhobenem Zeigefinger sondern immer mit einem Augenzwinkern. Könnerschaft ist die erste Voraussetzung, damit aus schönen Melodien kein Kitsch wird, und Könnerschaft bietet dieses Quartett in dem Maß, dass man mit ihnen leicht ein ganzes Orchester ausstaffieren könnte. Susi Raith, Jochen Goricnik, Jörg Willms (Gesang, Gitarre, Bass)  und Sebastian Stitzinger (Gesang, Keyboard, Akkordeon), einen Drummer brauchen sie nicht,  verbinden mit ihren bayerischen sowie englischen Eigenkompositionen das klassische Singer/Songwriter-Metier mit Einflüssen aus einem künstlerischen Erfahrungsschatz, der seinesgleichen sucht:
Jedes Bandmitglied ist bei den verschiedensten musikalischen Projekten weit über regionale Grenzen hinaus tätig (u.a. Raith-Schwestern, Soulshine, Ringlstetter-Band). Ihr Schaffen bewegt sich von Klassik über Volksmusik bis hin zu Pop und Rock. Dabei bereiten sie ihrem gemeinsamen Projekt ein Fundament, das tiefer und vielfältiger nicht sein könnte. Jörg Willms, der einige Zeit als Singer/Songwriter in Australien gelebt hat, bringt internationales „ feeling“ in seinen englischen Eigenkompositionen mit. So entsteht hier - getragen durch die feine Vielstimmigkeit dieser Multiinstrumentalisten - eine ganz eigene Variante des Acoustic Pop Rock, die zwar neu, aber doch vertraut wirkt, sich dabei aber nicht abnutzt und gerne immer wieder gehört werden will. Der Zuhörer verlässt lächelnd das Konzert, gönnt sich ein Glas Wein und googelt die nächsten Tourdaten. Da muss man(n)/frau in Corona-Zeiten aber noch einige Zeit warten, doch ein gestreamtes Konzert gab es bereits im Mai bei den „Kulturhelden Regensburg“. Und das eigentlich für Mitte Mai geplante Konzertdebut in Regensburg im Turmtheater wurde auf den 23. Oktober verschoben.
Mehr Infos unter: https://www.susi-raith.de/

Fotokredit: Susi & die Spiesser