Thurn und Taxis Schlossfestspiele 2019

on Sunday, 17 March 2019. Posted in Musik

12. bis 21. Juli, Innenhof, Fürstl. Schloss Thurn und Taxis, Regensburg

Thurn und Taxis Schlossfestspiele 2019

Die Thurn und Taxis Schlossfestspiele finden auch 2019 vom 12. bis 21. Juli wieder in der zauberhaften Atmosphäre des Fürstlichen Schlosses in Regensburg statt. Ein hochkarätiges, alle Genres überspannendes Programm mit einem Großaufgebot internationaler Stars machen das Festival für über 30.000 Besucher aus dem In-und Ausland alljährlich zu einem Magneten im Festspielsommer.

Start der diesjährigen Thurn und Taxis Schlossfestspiele ist wieder eine Opern-Premiere - am 12. und 13. Juli steht Verdis Oper „Nabucco“ in einer neuen Inszenierung von Startenor José Cura mit der angesehenen Staatsoper Prag auf dem Programm.Eine monumentale Freilicht-Inszenierung voll opulenter Kostüme und einem eindrucksvollen Bühnenbild. Die Geschichte des biblischen Nebukadnezar erzählt von Macht und Liebe, Hass und Wahnsinn und einem König, der vom egozentrischen Autokraten zum demütigen Gläubigen geläutert wird.

Sie gehören unangefochten zur Speerspitze der deutschsprachigen Top-Künstler: Revolverheld. Mit ihrem aktuellen Album „Zimmer mit Blick“ gehen die sympathischen Hamburger nach erfolgreicher Hallentournee jetzt raus an die frische Luft und präsentieren sich auf auserwählten Open Airs. Bei uns in Regensburg machen sie am 14. Juli Halt und spielen ihr Schloss-Debut. Im Gepäck haben sie nicht nur die Hits ihres fünften Studioalbums wie „Immer noch fühlen“ oder „Liebe auf Distanz“, sondern auch weitere Meilensteine à la „ Halt dich am mir fest“, „Lass uns gehen“, „Spinner“ oder „Ich lass für dich das Licht an“, um nur eine kleine Auswahl zu nennen. Dass Revolverheld wahre Freunde von Open Airs sind, sieht man immer dann, wenn man sie auf der Bühne erlebt. Leadsänger Johannes Strate sagt nicht umsonst: „Wir sind eine Band, die immer schon unheimlich viel positive Energie hatte. Wenn wir Konzerte spielen, dann gehen die Leute mit einem guten Gefühl nach Hause. Was uns also ausmacht ist, dass wir den Menschen etwas Positives mit auf den Weg geben: Wir machen Leute froh. Diese Gelassenheit und Lockerheit, all das, was in den letzten Jahren passiert ist: Das wollten wir einfangen und bestmöglich umsetzen."

Er gilt als der „König der Balladen“ – Michael Bolton. Unzählige Top-Ten-Alben, mehr als 65 Millionen Tonträger, hat der Pop-Rock-Sänger in seiner Karriere bereits verkauft und dabei zwei Grammy Awards, sechs American Music Awards und einen Stern auf dem Walk of Fame in Hollywood eingesammelt. Seine Interpretationen von „When a Man Loves a Woman“ und „How Am I Supposed to Live Without You“ sind nicht wegzudenken aus dem Liebes-Soundtrack von Generationen. Michael Bolton blickt auf über 50 Jahre im Showbiz zurück, klar, dass der große Entertainer mit seiner unverwechselbaren Blue-Eyed-Soul Stimme die herrschaftliche Kulisse im Schloss St. Emmeram verzaubert in ein nostalgisches Sommernachtsmärchen verzaubert am 15. Juli.

NENA–eine der erfolgreichsten deutschen Künstlerinnen aller Zeiten rockt am 16. Juli die Festspielbühne zum zweiten Mal nach 2014. Mit 25 Millionen verkauften Tonträgern weltweit ist Nena eine der erfolgreichsten deutschen Künstlerinnen aller Zeiten und ein internationales Pop-Phänomen. Ihre energiegeladene Bühnenpräsenz ist genauso einmalig und mitreißend wie ihre Stimme. Mit ihren Hits prägte Nena mehrere Generationen von Musikfans und steht bis heute für ein Lebensgefühl, das wohl irgendwie und irgendwo in jedem Herzen zu Hause ist. Auch im vierten Jahrzehnt ihrer Karriere bleibt Nena eine der relevantesten und authentischsten Sängerinnen der Zeit, ein großes Stück Popkultur made in Germany.

Ihr einziges Deutschland-Konzert gibt Superstar Diana Krall, die „First Lady des Jazz“am17. Juli bei den Thurn und Taxis Schlossfestspielen in Regensburg. Ihre atemberaubende Stimme ist mal sanft und sinnlich, mal rau und sexy, aber immer unverwechselbar. Diana Krall singt rockige Popsongs und schwelgerische Balladen, samtweichen Jazz und Candle-Light-Swing, der unter die Haut geht. Seit vielen Jahren überschreitet sie alle Genre-Grenzen mühelos. Sie covert die großen Hits der 70er von Bob Dylan, Paul McCartney und Elton John -aber auch neuere Songs wie „Temptation“ von Tom Waits oder "Don't Dream It's Over" von Crowded House. Mit ihren überraschenden, ausdrucksstarken Improvisationen am Piano gewährt sie dem Publikum einen Blick in ihre Seele und trifft die Zuhörer mitten ins Herz. Mit ihrer Band erzeugt die kanadische Sängerin immer wieder diese einzigartige Mischung aus spannungsgeladenen Arrangements und melodischem Gleichklang.

Zu einem glanzvollen Galaabend am 18. Juli lädt der berühmteste Tenor der Gegenwart, Jonas Kaufmann. Die Opernhäuser der Welt, von der Mailänder Scala bis zur MET, reißen sich um ihn. Seine verführerisch schöne Stimme besticht durch Kraft, Leidenschaft und Temperament. Er gilt als „Gott des hohen C“–gemeint ist Kaufmanns unvergleichliche Eleganz, mit der er völlig unangestrengt in die höchsten Register wechselt und dabei stets warm, dunkel und betörend klingt. Kaufmann ist in den unterschiedlichsten Genres zu Hause. Er liebt es auf der Bühne zerrissene Charaktere zu verkörpern, sich ganz in die Welt seiner Figuren hineinzuversetzen und ihr Denken und Fühlen glaubhaft zu machen. Strahlender Ritter oder strauchelnder Held –Jonas Kaufmann ist intensiv und wahrhaftig, kultiviert und kraftvoll.

Am 19. Juli bringt die bayerische Kultband Haindling ihre größten Hits auf die fürstliche Bühne. Mit ihrem unverwechselbaren Klang und ihren leidenschaftlichen Live-Auftritten ist Haindling wohl eines der außergewöhnlichsten Musikereignisse, die Bayern zu bieten hat. Letztes Jahr feierte die Band rund um Frontmann Hans-Jürgen Buchner ihr 35. Bühnenjubiläum. Der Haindling Sound ist geprägt von Buchners witzig-ironischen wie hintersinnigen Texten, der instrumentalen Vielfalt, einer wilden Mixtur aus exotischen Klängen und unterschiedlichsten Einflüssen. Haindlings einzigartige Hits wie „Bayern“, „Paula“, "Spinn i", "Du Depp" oder "Lang scho nimmer g'sehn" vereinen den Mundart-Musikstil mit Elementen aus Pop und Jazz.

Mit ihrer explosiven Mischung aus Jazz, Funk und R'n'B erklommen Kool & the Gang in den 1970er und 80er Jahren den Pop-Olymp. Mit Songs wie „Celebration“, „Get down on it“, „Cherish“, „Fresh“, „Joana“ und viele mehr stürmten sie die Charts und brachten die Menschen mit ihrem Soul-Disco Funk zum Tanzen. Mit mehr als 70 Millionen verkauften Tonträgern, zwei Grammys und sieben American Music Awards zählt diese Kultband zu den erfolgreichsten Bands der Welt in ihrem Genre. Unzählige Superstars wie Jay-Z, Madonna, Janet Jackson und P. Diddy bedienten sich an den Chartbreakern der Jungs aus New Jersey und machten so die „alten“ zu neuen Hits. Auch diese Musiker feiern ihr 50-jähriges Jubiläum mit diesem Schlossauftritt und neben ihren größten Hits haben sie auch neue Songs mit dem unverwechselbaren „Kool & the Gang“ Sound im Gepäck am 20. Juli. Das verspricht Partystimmung pur!

Ergänzt wird das Programm am 21. Juli(10.30 Uhr) durch den beliebten Familiensonntag mit dem liebenswertesten Lausbuben der Welt–Michel aus Lönneberga nach dem Kinderbuch-Klassiker von Astrid Lindgren.
Den Abschluss der Festspiele gibt es dann am 21. Juli Abends die Hits von Abba. „Waterloo – Die große ABBA Show“ erweckt mit einem fulminanten Bühnenspektakel die berühmtesten Hits der schwedischen Kultband noch einmal zum Leben. ABBA haben sich zwar 1982 endgültig getrennt, aber der Mythos scheint unsterblich. Jetzt macht „Waterloo – Die große Abba Show“ den fürstlichen Schlosshof zur ausgelassenen Partyzone.

Karten und Infos unter www.odeon-concerte.de, Tel. (0941) 29 60 00sowie an allen Vorverkaufsstellen, die Shows beginnen jeweils um 20.30 Uhr.
Fotokredit: Veranstalter