Baierische Weltgschicht

on Thursday, 16 May 2019. Posted in Buch

Michl Ehbauer

Baierische Weltgschicht

Sie ist bekannt, die bairische Schöpfungsgeschichte von Michl Ehbauer (1899 – 1964), die dieser in einer ersten Fassung 1922 im Selbstverlag veröffentlichte. Der gebürtige Oberpfälzer machte sich im Laufe der Jahre als Mundart-Dichter, Redner und Komiker einen Namen und arbeitete u.a. mit Karl Valentin und Weiß Ferdl zusammen. Als sein Hauptwerk gilt aber dieses Werk, wo in herzerwärmender und zugleich urkomischer - aber immer auch respektvoller – bairischer Mundart und in Versform die Entstehung der Welt erzählt wird. In seinem Werk erzählt der Autor von den Anfängen, "wia d' Welt auf d' Welt kemma is" bis zu dem Kapitel, "wia's am End vom Testament zuaganga is".Kein Wunder, dass es längst zu den beliebtesten Klassikern aus Bayern zählt! Als Hommage an den Autor, der in diesem Jahr 120 Jahre alt geworden wäre, erscheint nun die "Baierische Weltgschicht" als farbig illustrierte Sonderausgabe - ein Schmuckstück für jedes Bücherregal. Für die Zeichnungen sorgte Heidi Eichner, die als Grafikerin, Layouterin und Illustratorin selbstständig arbeitet. Sie meint: “Meine Passion ist das Zeichnen und Malen. Mit Bleistift etwas zu erschaffen und dem Schwarz-Weißen mit Farbe Leben einzuhauchen. Und wenn meine Bilder dem ein oder anderen ein kleines Lächeln auf die Lippen zaubern, so hat sich die Arbeit schon gelohnt.”
(P.Ro)