HENDRIX – Die illustrierte Biografie

on Saturday, 28 November 2020. Posted in Buch

Gillian G. Caar mit Dave Hunter, Harvey Kubernik, Chris Salewicz, Jaan Uhelski

HENDRIX – Die illustrierte Biografie

2020 ist ein gutes Jahr für ein Jubiläum, besonders für solche, die einen 50. Jahrestag aufweisen. Dazu zählt auch Jimi Hendrix, einer der bedeutendsten Gitarristen der Rockgeschichte.  Am 18. September 2020 jährte sich der Todestag von Jimi Hendrix zum 50. Mal. Der „Gitarrengott“ starb mit nur 27 Jahren. Sein exzessives Gitarrenspiel bewegte die Rock-Welt: Hendrix schuf völlig neuartige Klangbilder und melodische Verzierungen. Sie wirkten, als spiele er mehrere Instrumente gleichzeitig. Der bewusste Einsatz von Rückkopplungen und Tremolos machen seine Musik bis heute unverwechselbar Aus diesen Anlass sind einige Werke erschienen, so auch diese „illustrierte Biografie von Gillian G. Gaar. Sie beleuchtet, zusammen mit einigen Co-Autoren, die faszinierende Karriere dieses Ausnahmemusikers in einem Buch über gut 220 Seiten mit einem besonderen Einband – der ist nämlich mit beflocktem Samt und Neon-Sonderfarben im Stil der frühen 70er gestaltet. Diese Haptik allein würde aber dieses Buch nicht so lesenswert machen, diese Biografie entfaltet ihre Wirkung vor allem durch die vorzügliche ‚Komposition‘ von Bild und Wort. Ikonenhafte Fotos, Cover- und Plakat-Abbildungen, sowie farbenfrohe Aufnahmen der damaligen Hippie-Ära ergeben im Zusammenspiel mit einem niveauvollen und gut recherchierten Text ein plastisches Abbild dieser einzigartigen Ära zwischen 1966 und 1970, der Zeit als Hendrix als Musiker für Aufmerksamkeit sorgte und im Scheinwerferlicht stand.
In dieser Bio wird, nach einer kurzen Einführung, Hendrix’s musische Geschichte in sieben Kapiteln erzählt. Daneben gibt es noch ein Kapitel mit einer Auflistung ausgesuchter Live-Auftritte und ausgesuchter Diskografie, Bibliografie und dem Glossar. Ausführlich wird Anfangs die frühe Phase des als Johnny Allen Hendrix am 27. November 1942 geborenen Musikers beschrieben, seine schwierige Jungend. erste musikalische Erfahrungen und der Aufstieg zum Rockstar. Der Großteil ist dann den vier Jahren gewidmet, in denen er, jetzt als Jimi Hendrix, mit nur drei Studioalben – „Are you experienced“, „Axis bold as love“ und „Electric Ladyland“ – zum Gitarrenhero wurde. Das liest sich alles recht flüssig, dabei gibt es zahlreiche Daten, Zahlen und Fakten, die vom enormen Insider Wissen der Autorin geprägt sind. Dazu werden auch immer mal kleine Anekdoten eingestreut, die selbst Hendrix-Experten immer wieder überraschen. Langeweile kommt hier nie auf. Ein relativ großer Anteil des Buches wird zurecht der Zeit post mortem gewidmet. Es ist ja auch faszinierend, wenn man sich in der Diskografie ansieht, wie viele Longplayer, vor allem auch Livealben erst nach seinem Tod erschienen sind. Erst im Herbst ist eine Box mit den vollständigen Aufnahmen vom Sommer 1970 auf Hawai veröffentlicht worden, dem Konzert, das nur wenige Tage vor seinen Tod über die Bühne ging. Auch der Einfluss von Hendrix auf seine Musikerkollegen wird hier gut aufgezeigt. Beim Lesen wird hier die Musik wieder richtig lebendig, zwingt praktisch dazu, immer mal wieder zu stoppen, um ein Hendrix-Album aufzulegen und anzuhören. So muss eine kurzweilige Biografie gestaltet sein! Hier mangelt es weder an Informationen noch an Illustrationen. Und selbst Hendrix-Kenner entdecken hier garantiert auch mal was Neues, was sie vorher noch nicht wussten. In einer Rezension war zu lesen: „Es ist ein Buch über Jimi Hendrix, mit allen Fragen, die noch offen waren. Aber es ist auch eine Biografie die vieles beantwortet. Ein Spiegel der Zeit. Der Musik. Ein Buch das einfach sein muss. Wunderschön gestaltet. Spannend geschrieben. Ein Hit des Jahres. Glückwunsch den Machern.“ Dem kann man nur zustimmen! Absolut empfehlenswerte Lektüre, nicht nur für Hendrix-Fans! (Hannibal Verlag) P.Ro