Over the Top and Back - Die Autobiografie

on Monday, 22 February 2016. Posted in Buch

Tom Jones

Over the Top and Back - Die Autobiografie

Über einen Zeitraum von sechs Jahrzehnten hat sich Tom Jones, inzwischen von der Queen zum „Sir“ geadelt,  in einem Geschäft über Wasser gehalten, das für seine Kurzlebigkeit berüchtigt ist. Jones, mit bürgerlichem Namen Thomas John Woodward, wurde am 7. Juni 1940 in Pontypridd, Wales, geboren. Er stammt aus einer einfachen Bergarbeiterfamilie und versuchte früh, sich als R&-Sänger einen Namen zu machen. Seinen Durchbruch schaffte er 1965 mit „It's not Unusual“, seinem ersten Nummer-Eins-Hit. Mit einer Wucht, die aus seiner tiefen Liebe für die Musik stammt, gelang ihm der Durchbruch in der unberechenbaren Musikindustrie - er wurde zum Megastar und nahm eine ungeheure Fülle an Songs auf. Seither hat er weltweit über 100 Millionen Platten verkauft, auf sein Konto gehen unzählige Charthits. Im Laufe seiner Karriere spielte Jones mit Künstlern aus allen musikalischen Genres, von Rock, Pop und Dancemusik bis hin zu Country, Blues und Soul, darunter Größen wie Elvis, Frank Sinatra, Ray Charles, Jerry Lee Lewis, Ella Fitzgerald, Stevie Wonder, Robbie Williams und Portishead. So unterschiedlich die Stile, so unverwechselbar war immer seine Stimme. In dieser Autobiographie lässt Jones seinen Weg aus dem walisischen Dorf bis nach Los Angeles Revue passieren. Mit gehörigem Witz und Understatement erzählt er von den Ups & Downs seiner bemerkenswerten Karriere. Wie es ihm gelang, die Fallen und Stolpersteine des Erfolgs zu meistern und sich zum Ende seiner Karriere praktisch noch einmal neu zu erfinden. Das liest sich witzig und unprätentiös, ehrlich und kraftvoll – interessante Lektüre für seine zahlreichen Fans. (P.ro)