A way out of here

on Saturday, 28 December 2019. Posted in CD

Yogi Lang

A way out of here

Yogi Lang ist kein in einen indischen Ashram ausgewanderter Deutscher mit Guru-Karriere, der „hier raus will“, nein, es handelt sich um den Sänger der sogenannten deutschen PINK FLOYD (da der Sound von RPWL oft genug – nicht zu Unrecht - mit dieser Britrock-Band verglichen wurde). Sein neues Solowerk mit dem Titel "A Way Out Of Here" bietet – neun Jahre nach „Decoder“ - nicht nur eine farbenfrohe Palette des Prog- bzw. Artrocks, sondern beleuchtet in erster Linie die essentiellen Dinge des Lebens mit allen Hindernissen, Ängsten sowie Problemen und verbindet diese mit einer optimistischen Botschaft. Eine songdienlich brillierende Band, analoge Synthesizer, E- und Akustikgitarren und epische Chöre bieten die Basis für Yogi Langs Stimme, die mitunter verblüffend nach David Gilmour von Pink Floyd klingt. „Mein Leben war lange Zeit dominiert von der Gewissheit, dass es für alle Probleme eine Lösung gibt. Wir müssen nur dafür kämpfen," erläutert Yogi Lang. "Auch wenn man wie beim Titeltrack im Grunde gar nicht weiß, wie man in eine Situation geraten ist. Irgendwo muss der Ausgang sein, frei nach dem Titel des Albums: Wo ein Weg hinein ist, muss es auch wieder hinaus gehen." Die Songs "Love is All Around" und "Freedom Of The Day" glauben an die Fähigkeit mit Liebe und Empathie so ziemlich jedes Problem aus der Welt schaffen zu können, was sich die vielen Hatespeech-Freaks in den sozialen Netzwerken mal hinter die Ohren schreiben sollten. Musik und Texte stammen dabei allesamt aus der Feder von Yogi Lang, nur der Track "Freedom Of The Day" entstand zusammen mit niemand geringeren als Bassist Guy Pratt (Pink Floyd, David Gilmour). Und schon haben wir ihn wieder, den allgegenwärtigen PINK FLOYD-Bezug bei RPWL und Meister Lang. Alle Keyboards spielt Yogi Lang auf diesem feinen Soloalbum natürlich selbst, das es für die Sammlerwelt auch auf Vinyl gibt. Sogar eine Mandoline und eine Pedal-Steel-Guitar ist auf diesem abwechslungsreichen Kleinod zu hören. Die Stücke auf „A way out of here“ sind erfreulich knackiger, eindeutiger und mehr auf den Punkt gebracht als die oft episch-ausufernden Werke von RPWL. Die CD erscheint zunächst als Limited Edition mit der Bonus-DVD "Live At De Boerderij" aus dem Jahre 2011. Progrock-Aficionados und Musikkenner, die modernen, herausragend gespielten Artrock - der feine hintersinnige Geschichten transportiert - kommen an Yogis kleinen Kunstwerk nicht vorbei. (Gentle Art of Music) HuGe

******

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal