Arvoles

on Wednesday, 03 July 2019. Posted in CD

Avishai Cohen

Arvoles

Jazzfreunde aufgemerkt! Meisterbassist Cohen (nicht verwandt mit dem Leonhard) hat wieder zugeschlagen. Und er trifft – wie so oft punktgenau ins Herz bzw. Ohr des geneigten Jazzfreunds. „Arvoles“ enthält acht neue Instrumental-Kompositionen und einen überlieferten Song. Den Plan, sämtliche neun Stücke für das neue Album zusammenzustellen, hatte Cohen zunächst nicht. Die Kompositionen reiften unabhängig voneinander, zu unterschiedlichen Zeitpunkten. Dennoch spielen sie einander zu und wirken wie aus einem Guss. „Arvoles“ wurde mit dem Schlagzeuger Noam David aus Israel und dem Pianisten Elchin Shirinov aus Aserbaidschan aufgenommen. Beide sind hervorragende Musiker und eigenständige Komponisten. Sie begleiten Cohen auch während seiner kommenden, weltumspannenden Tour, die weit bis ins Jahr 2020 hineinreichen wird. Weiterhin auf einigen Stücken mit dabei: Björn Samuelsson (Posaune) und Anders Hagberg (Querflöte). Auf „Arvoles“ treffen sich klassische Musik und afrokaribische Rhythmen, Bebop und Hardbop, Swing und HipHop. Das klingt manchmal schräg bzw. vertrackt und strengt die Hörnerven etwas an, dann wird es wieder groovig und packend, wie auf „New York 90‘s“, oder sogar „schön“ wie auf „Childhood“. Auf dem letzten Track „Wings“ darf der israelische Musiker seine Basskünste bei einem Bass-Solo überzeugend zur Geltung bringen. Ab September ist die Band auf Deutschland-Tournee, jedoch wird Bayern ausgelassen; das wäre doch eine Sondereinladung vom Jazzclub Regensburg wert? (Razdaz Recordz) HuGe

*****/*

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal