Ballistic, Sadistic

on Wednesday, 18 March 2020. Posted in CD

Annihilator

Ballistic, Sadistic

Die kanadische Metalband Annihilator gibt’s es schon seit 1984 und sie hat bislang bereits 17 Alben veröffentlicht. Die Mannen um Mastermind Jeff Waters gehören somit neben anderen Thrashgrößen wie Slayer, Megadeth, Metallica oder Anthrax zum Metalolymp und können eigentlich gar nix mehr richtig falsch machen. So ist auch der neueste Output „Ballistic, Sadistic“ ein zutiefst sympathisches Abfeiern liebgewonnener Metalversatzstücke - vom groovigen Riffing über hämmernde Drums bis hin zu den (sehr ansprechenden) Vocals vom Boss Jeff Waters himself. Dieser gehört mit seinem Metal-untypischen Iro eh zu den Ikonen der Szene und auch bei der aktuellen Scheibe zeigt er einmal mehr seine routinierte Souveränität in Sachen Songwriting und Spieltechnik. Hier kann der unterthrashige Metalhead nix falsch machen – kaufen! (Silver Lining Music/Warner) aha

******

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal