Baudelaire & Piano

on Monday, 14 September 2020. Posted in CD

Susanna

Baudelaire & Piano

Die norwegische Sängerin Susanna Wallumrød veröffentlichte  kürzlich ihr neues Album „Baudelaire & Piano“. Wie der Titel dem Kenner französischer Poesie (oder dem, der den Promozettel gelesen hat) schon verrät, werden hier zehn Gedichte des gleichnamigen Dichters nur mit Piano und Gesang dargeboten, vertont.  Das Album sollte man hier nun aber nicht während der Autofahrt konsumieren. Das würde vermutlich in einem Sekundenschlaf plus Unfall enden. Die einzelnen Lieder sind so melancholisch, depressiv und in Moll gehalten, dass man das eher nur im Winter vor dem eingeheizten Holzkamin mit einem Glas Rotwein erträgt. Bedingt durch die Konzentrierung der Instrumente rein auf das Piano gibt es hier leider musikalisch keinerlei Abwechslung oder mal einen Tempowechseln. Das ist schade, denn sie hat eine wirklich tolle Stimme in der Schnittmenge von Tori Amos, Amy Lee oder Kate Bush. Hängen geblieben ist bei mir nichts, da sich die zehn Lieder für mich wie ein einziger langer Song anhören. Fans von vielleicht Tori Amos oder Klassikliebhaber können hier aber mal gerne ein Ohr riskieren. Optimalerweise checkt man hier dann wie immer YouTube, da es hier paar Songs gibt. Ich bin da der falsche „Konsument“ auch wenn ich totale Fan von Tori Amos bin, die aber hier doch noch eine ganze Ecke eingängiger ist, ein  und vergebe deshalb mal ausnahmsweise keine Wertung. Wäre der Künstlerin gegenüber nicht fair. (Susanna Sonata) HJH