Circle of Dolls

on Friday, 13 September 2019. Posted in CD

KXM

Circle of Dolls

KXM – drei Buchstaben, drei Namen, drei Bands! Denn dieses Trio besteht aus Ray Luzier (KORN, Ex-ARMY OF ANYONE, Ex-DAVID LEE ROTH), Doug Pinnick (KING’S X) und George Lynch (LYNCH MOB und ex-DOKKEN). Praktisch eine Supergroup, wie’s früher immer so schön hießt. Dabei kam dieses Trio durch Zufall zusammen, während einer Party, als Luzier die anderen beiden zu einer Jam einlud. Und da hat’s gefunkt, denn was dieses Trio auf dem Debut vorlegt, zeigt, dass hier die musikalische Chemie zwischen den Dreien stimmt, die Instrumente ergänzen sich gegenseitig ideal und so pushen sich die drei Musiker gegenseitig, wie das gleich der Opener „Stars“ zeigt. Stilistisch bewegen sich die Songs zwischen anspruchsvollem Hard’n’Heavy bis zur emotionsgeladenen Ballade „Never Stop Loving You“, die sogar einem Hauch von Soul aufweist. Dazu kommt die markante Stimme von Pinnick, die dem Stücken eine „geheimnisvolle Aura“ verleiht, wie in einer Besprechung zu lesen war. Wer noch weitere Anspieltipps braucht – auf „Faith Is A Room With Many Doors“ bewegen sich die Musiker zwischen Südstaaten-Rock und Prog-Elementen. Und wer noch immer nicht überzeugt ist, auch „I’ll Be Ok“ und „Love“ sprühen nur so vor Energie und dokumentieren die Hingabe der Musiker zu ihrer Musik absolut. Ganz gleich ob Groove, Soul, Blues oder Rock, auf diesem Album findet sich alles in erstrangiger Qualität dargeboten. Oder wie ein Kritiker meint, dass das KXM-Debut:“ein ansprechend vielfältiges Album geworden (ist), stinkt nach Benzin und läuft rein wie ein guter alter, würziger Whiskey. Großartig und so feurig, wie nur besessene Musiker spielen können. Und berauschen kann man sich daran auch.“ Das triffts voll! (Frontiers) P.Ro

*****/*

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal