Dead

on Sunday, 21 June 2020. Posted in CD

Hank von Hell

Dead

Auf 'Egomania' (2018) folgt mit 'Dead' ein weiteres Werk des vormaligen TURBONEGRO-Sängers Hank Von Hell. Wer hier dirty Punk'n'Roll á la TURBONEGRO erwartet (was bei mir zugegebenermaßen der Fall war) sollte dringend vorher reinhören, da dem nun beim besten Willen nicht der Fall ist. Geboten wird perfekt produzierter Stromlinien-Mainstream-Rock (naja, a weng a Metal findet sich auch) mit radiotauglichen Ohrwurm-Refrains. Klingt wie LORDI ohne jegliche Ecken und Kanten mit ultra-sauberen Vocals. Bei den Tracks 'Velvet Hell' und 'Am I Wrong' wird das Tempo etwas angezogen, aber es bleibt halt trotzdem Reißbrett-Hardrock wie von 'ner KI errechnet. Sorry Hank, das Ding ist wirklich zu 'sauber' geraten. (Sony Music/Columbia) TheRealPal

****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal