Don't Shy Away

on Monday, 07 September 2020. Posted in CD

Loma

Don't Shy Away

Wenn man liest, dass eine dem Rezensenten bislang gänzlich unbekannte Band aus Texas stammt, dreht sich sofort das Assoziationskarussell - zu Unrecht. LOMA, ein Projekt das als eine zufällige Zusammenarbeit zwischen Emily Cross, Dan Duszynski und SHEARWATER-Frontmann Jonathan Meiburg begann, liefern mit "Don't Shy Away", ihrem Zweitwerk nach dem unbetitelten Debüt (2018), eine hypnotische Indie-Rock-/Elektronik-Fusion mit einer Prise Folk. Die elf auf diesem Album präsentierten Klanglandschaften integrieren eine faszinierende Stilvielfalt, wobei neben regulärer Rock-Instrumentierung auch Klarinette, Klavier, Violine, sowie eine Bläsergruppe gewohnte Soundstrukturen untermalen und aufbrechen. LOMA's aussergewöhnliches Soundspektrum erregte schon beim ersten Album Aufmerksamkeit - auch an prominenter Stelle. Kein Geringerer als BRIAN ENO äusserte sich in einem BBC-Radiointerview lobend über die Band, was schliesslich zu einer gemeinsamen Arbeit am letzten Track des Albums, 'Homing' führte. "Don't Shy Away" bietet bei jedem erneuten Anhören neue Entdeckungen, die ausgefeilte Produktion ist gerade bei kleinsten Details bestechend. Keine 'leichte' Platte, aber die durch Emily Cross' Gesang vermittelte Melancholie neigt nie zu Depression oder gar Wehleidigkeit. Sehr empfehlenswert! (Sub Pop) TheRealPal

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal