Eorþe

on Friday, 01 February 2019. Posted in CD

Skraeckoedlan

Eorþe

Dieser Schweden-Dreier spielt seit zehn Jahren zusammen und legte Ende Januar mit "Eorþe" (übersetzt: Erde) ein neues Album vor. Der neue Longplayer ist eine Zusammenarbeit mit dem Sci-Fi-Autor Nils Håkansson und erzählt eine in den 1920er Jahren angesiedelte Story in Lovecraft-Dimensionen, aufgeteilt in acht Kapitel bzw. Songs. Nils Håkansson hat die Geschichte extra für Skraeckoedlan verfasst, dazu die Band: “This is by far our most ambitious work of art as of yet. It’s been a real challenge to do someone else’s story justice whilst making the songs cohesive as well as standing strong on their own, but through a lot of effort we’ve done just that.” Aber auch ohne die dazugehörige Story funktionieren die acht Tracks dieses Albums bestens in diesem Mix aus Heavy Psychedelic und Progressive Rock, aus dem sie ihren ureigenen Sound kreieren, der voll in der Stoner-Rock-Schiene zu verorten ist. Einfach mal in „Kung Mammut“ oder „Creature of Doggerland“ reinhören. (Fuzzorama/Soulfood) P.Ro

****/*

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal