I am not a ghost

on Wednesday, 05 June 2019. Posted in CD

Dead Kittens

I am not a ghost

Ein Israeli trifft einen Holländer in Berlin, zufällig, und sie machen Musik – herausfordernd, durchgeknallt, auffällig, anders, nur mit Bass und Drums, aber hörbar, eingängig und einfach gut. Das ist kurz die Story von Dead Kittens, die nach dem Debut „Pet Obituaries“ von 2018 nun ihr zweites Album auf den Plattenteller legen.War die Entsehung des Erstlings noch ein Song-by-Song-Speed-Dating für die beiden so unterschiedlichen Musiker, das dementsprechend ruppig klang und heterogen in Stil und Sound, so hat sich nun das so ungleiche Duo durch zahlreiche Touren auch musikalisch zusammen gefunden und seinen eigenen Stil gefestigt. Wie klingt das jetzt? Noiserock mit Melodie? Avantgarde Core? Postpunk ohne Rückspiegel und ohne Retro-Patina? Irgendwie dazwischen, ihr Sound ist aktuell und zeitgemäß, ohne einer Szene allzu nahe zu stehen. Das hat DIY-Charme, weil es DIY ist: Learning by doing, creating by playing. Dabei zeigt das Duo Spielfreude. „Das ist hochemotionaler, rasiermesserscharfer, aber vor allem polarisierender und alles in fragestellender – okay, let´s call it– Punk.“ – so stehts in der Info. Digital und auf den bekannten Streaming-Plattformen gibt’s das in reduzierter 7-Track-Form, physisch in voller Länge mit allen 15 Tracks. Wer einen Anspieltipp braucht: Einfach mal in „Sick“, „I´m Not A Ghost“ oder „All My Senses Are Gone“ reinhören. Und davon kann man sich „live on stage“ bei uns selbst überzeugen, denn DK kommen auch nach Regensburg, sind als Support bei der Marky Ramone-Tour dabei und stehen am 11. Juli auf der Bühne in der Alten Mälzerei. (Noisolution) P.Ro

****/*

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal