Illegal Eye

on Monday, 08 October 2018. Posted in CD

llegal I

Illegal Eye

Als Wahlregensburgerin geht einem natürlich das Herz gleich doppelt auf, wenn aus den Untiefen der Domperle mal wieder vielschichtige und hochwertige Rockmusik tönt. Verwöhnen tut sie einen derzeit ja schon sehr, die ortsansässige Musikszene. Auch lllegal I, das neue Projekt von Andy Kneitinger, schlägt in diese wunderbare Kerbe: Statt recht retromäßig und im schlechtesten Fall verstaubt aus den Boxen zu knarzen, werden hier genau die richtigen modernen Einflüsse eingearbeitet, was bedeutet: Treibende Riffs, alternativer Sound, stampfende Grooves, ein wenig Stoner, dafür – auch textlich betrachtet – kein Radioschmieröl oder Musikantenstadel-Mitklatschquatsch à la Nickelback. Die dargebotene Mischung erinnert gleich im Opener angenehm an den „Songs For The Deaf“-Sound von Queens Of The Stone Age, in Tracks wie „Chasing Burns“ oder „Night Of Longer Knives“ eher an Künstler wie die Stone Temple Pilots oder Audioslave, klingt vielerorts aber auch einfach sehr eigenständig und authentisch, mit der richtig bemessenen Prise an klassischen Rock'n'Roll- Elementen und verträumten Arrangements. Da bleibt einem nicht viel mehr übrig als zu sagen: Chapeau, Herr Kneitinger! (Slash Zero Records) Schakl

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal