It all comes back to love

on Monday, 09 September 2019. Posted in CD

Maxi Priest

It all comes back to love

Er gehört zu den Reggae-Acts, denen es gelingt, die Genre-Grenzen zu überschreiten, ohne dabei das Wesentliche ihres Styles zu verlieren. Maxi Priest war der erste UK-Sänger, der aus dem Reggae Soundsystem und MC & DJ-Kollektiv “Saxon Studio International” hervorging und den Lover‘s Rock-Sound einem internationalen Publikum nahe brachte. In den 90ern hatte er seine größten Erfolge, nach Bob Marley zählte er zu den weltweit populärsten Figuren des Reggae. Der Rolling Stone bezeichnet ihn einst auch „als Luther Vandross des Genres“. Danach war es lange still um Max Alfred "Maxi" Elliott, wie er bürgerlich heißt, geworden, doch Ende 2018 erschien mit "Rock Steady Love" nach langer Recording-Pause eine Single als erstes neues Lebenszeichen von ihm. Im Frühjahr kündigte Shaggy in einem Interview an, er produziere ein neues Album von Maxi. Und das liegt nun vor und präsentiert auf 14 Tracks einen interessanten, vielschichtigen und durchaus generationsübergreifenden Reggae-Pop. Auf einen der Stücke, „I’m alright“ ist auch Produzent Shaggy als Sänger zu hören. Hier wird wieder gekonnt Reggae mit Soul und R’n’B zu einem Crossover gemixt, das Comeback könnte gelingen. (S-Curve-Records/BMG) P.Ro

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal