Lebe Dein Traum

on Monday, 16 March 2020. Posted in CD

Rong Kong Koma

Lebe Dein Traum

Verspielt und tanzbar, punkig und hart zugleich – so beschreibt das Info diese Band aus Berlin mit dem seltsamen Namen. Klingt nach einem echten Paradoxon? Aber das Berliner Quartett um Kopf Sebastian Kiefer überzeugt mit enormer Spielfreude und Leichtigkeit auf ihrem Debüt “Lebe dein Traum“. Das Album mit zwölf Songs erscheint am 13. März als Vinyl und digital auf Rookie Re-cords. Und auch wenn es sich um den ersten Longplayer des Berliner Quartetts handelt, ist Sebasti-an Kiefer schon seit vielen Jahren aktiv. Sebastian, ein musikalischer Tausendsassa an mindestens einem Dutzend Instrumenten, Komponist, Texter, Sänger und Kinderbuchautor, ruft Rong Kong Koma im Oktober 2017 auf den Plan. Gemeinsam mit alten Freunden aus den Bands Diving for Sunken Treasure, Tu Amigo Soy und Huck Blues beginnt die Arbeit an neuen Songs, die Sebastian geschrieben und vertextet hat. Auf der Suche nach der perfekten Symbiose zwischen Punk und Pop entsteht dieses Album, dessen Stimmung die Band so beschreibt: “Aggressivität und Liebe. Wahnsinn und Lust. Tanzen und Weinen. Kopfhörer und Lautsprecher. Trinken und Schlafen. Kampf und Glück.“ Wie das klingt? Einfach mal in Stücke wie „Doxepin im Kopf“ oder„Scheiss Berliner“ rein-hören. Letzteren kommentiert die Band wie folgt: "Der Song „Scheiß Berliner“ ist aus Frustration über Berliner Hipster und Gangster entstanden. Über die Ignoranz, Brutalität und den Stolz beider Gesellschaftsgruppen. Unfähig zu reflektieren, wie klein ihre Existenz ist, machen sie das Leben ihrer Mitmenschen teuer, gefährlich und lästig. Gemeinsam haben sie besonders zwei Dinge: Cash is King. Ignorance is bliss. Einfach nur peinlich. Alles Vollidioten. Scheiß Berliner." Songs, die beim ersten Zuhören mit Einfachheit bestechen und bei genauerem Hinhören eine komplexe Verspieltheit und Dynamik entwickeln.  Eine Qualität, für die Sebastians umfängliches Wissen über und Ver-ständnis von Musik unverzichtbar sind. Gelungenes Debut! (Rookie Records) P.Ro

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal