Lightning to the nations 2020

on Sunday, 15 November 2020. Posted in CD

Diamond Head

Lightning to the nations 2020

Diese Band gehörte Mitte der 70er Jahre zu den Gründungsmitgliedern der „New Wave of British Heavy Metal“ (NWOBHM), neben Bands wie Iron Maiden, Saxon oder Def Leppard, die auch heute noch erfolgreich sind, sowie Combos wie Angel Witch, Praying Mantis, Samson, Tygers of Pan Tang oder Holocaust. Diamond Head veröffentlichten 1980 ihr Debut „Lightning to the Nations“. Vollgepackt mit Riffs wurde „Lightning To The Nations“  zu einem der wichtigsten Katalysatoren dieser Bewegung. Gleichzeitig gab dieses Debutalbum die Vorlage für eine der größten Bands auf diesem Planeten: Metallica. Aber zu dem Zeitpunkt, zu Hause in Stourbridge, UK hatten Diamond Head überhaupt keine Vorstellung, dass und wie die sieben Songs solch ein Echo finden würden. Die erste Single mit Video ist ‘It’s Electric’. Es zeigt eine frische Energie und die Wirkung zeitloser Riffs, die alle von den Socken hauen, die es hören. Gründungsmitglied und  Lead Gitarrist Brian Tatler kommentiert:  “Der Song wurde am 15. Juni 1978 geschrieben und es war der 45. Song, den Diamond Head geschrieben hatte. Es war unsere Art eines AC/DC Songs. Ich stellte fest, dass AC/DC irgendwie einige Lücken in ihren Riffs hatten und da habe ich mir überlegt, dass ich etwas in dem Stil machen wollte und heraus kam ‘It’s Electric’. Es war schnell und aufregend und der Song fand sich ziemlich bald in unserem Live Set wieder. Im Januar 1980 hatten wir die Ehre, die Shows für  AC/DC zu eröffnen und haben auch  ‘It’s Electric’ gespielt. Ich schaute über meine linke Schulter und sah, dass Bon Scott zuschaute”. ‘It’s Electric’ von Diamond Head war der erste Song, den Lars Ulrich jemals auf der 1980 MCA-Compilation-Album „Brute Force“ hörte.  “Es hörte sich so richtig an, so frisch, so mühelos und trotzdem war es ein spezieller Song. Dreieinhalb Minuten später war ich süchtig” erzählt  Lars Ulrich.  “Metallica haben diesen Song auf ihrem 1998 Album Garage INC. gecovert“, fährt Tatler fort. “Sean und ich schrieben ‘It’s Electric’ in G aber Metallica tauschte es zu F# und machte es damit leichter, den Song zu spielen. Seitdem habe ich es nur noch auf ihre Weise gespielt.” Aus Anlass des 40. Jubiläum von „Lightning To The Nations“ erscheint dieses Album jetzt in einer Neuauflage der inzwischen reformierten Band, alle Songs wurden dafür neu eingespielt. Gründungsmitglied Brian Tatler und der neue Sänger/Produzent Rasmus Bom Andersen genau, was zu tun war:  “Wir dachten, dass es großartig sein würde, das Debut Album zu re-recorden mit dem heutigen Line Up und der modernen Technologie, die ja damals nicht zur Verfügung stand.  Das Original Album wurde innerhalb einer Woche aufgenommen und gemixt, wir waren alle sehr jung, so um die 19/20 Jahre alt und da war die natürliche Frische der Jugend eindeutig zu hören. Aber wir hatten weder die Technik, die Zeit oder die Handwerkskunst die Platte so aufzunehmen, wie wir es heute könnten. Und das war es, was uns den Genuß brachte: die Möglichkeit ins Studio zu gehen und diese Songs frisch und lebendig noch einmal aufzunehmen.“ Diese Neueinspielung ist ein brillianter Schuss frischer Metal-Energie. Aufgenommen wurde in mehreren Sessions in Frankreich aber auch in den Homestudios der Bandmitglieder; der Mittelpunkt war jedoch Andersens Raw Sound Studios in London. Dort wurden die Gitarren im Februar und März aufgenommen und dann kam das COVID-19 Chaos. Andersen arbeitete dann an dem Album von April bis Juli, Tatler optimierte es im August und leitete es dann an die Metropolis Studios weiter. Ergänzt wurden die Orginal-Songs auf dem Album durch vier Cover Versionen  – einmal Hommage an  drei große Bands aus der damaligen Zeit - Led Zeppelin, Judas Priest, Deep Purple – sowie das Metallica-Cover von ‘No Remorse’. (Silver Lining Music) P.Ro

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal