Live In Tórshavn

on Wednesday, 08 May 2019. Posted in CD

Eivør Pálsdóttir

Live In Tórshavn

Die Faröer-Inseln sind ihr Ursprung und ihre Inspiration. Eivør wird von der Presse auch als „Wikingergöttin“ beschrieben, die eine „außergewöhnliche Präsenz“ hat und Musik produziert, die „schmerzhaft schön“ ist. Dem kann ich mir nur anschließen, wobei mich dieser süße Schmerz zum bekennenden Masochisten macht. Live in Tórshavn ist eine Auswahl von 16 klassischen Eivør-Songs aus ihren Alben „Room“, „Bridges“ und dem Meisterwerk „Slør“. Die langjährigen Freunde Mikael Blak (Bass, Synthesizer), Høgni Lisberg (Schlagzeug, Gesang) und Hallur Johnsson (FOH) sind ein wesentlicher Bestandteil ihrer Live-Show, die Eivør seit der Veröffentlichung ihres neuesten Albums Slør (2015) spielt. „Live in Tórshavn“ ist die natürliche Kontinuität ihrer wunderbaren Studioalben, die ihnen ein zweites Leben gibt und die Songs ein Stück in die Genres Alternative, (Folk)Rock und Folktronica führt. Eivør interpretiert ihre Wurzeln auf moderne Weise und bringt Menschen aus allen Altersgruppen zusammen. Sie spielt Musik für die Seele und beamt den Folk der 1970er-Jahre (PENTANGLE, FAIRPORT CONVENTION etc.) in die Moderne. Ihre Alben sind für mich absolute Sahnestücke, ja geradezu Pflichtscheiben, die man – da zumindest gleichwertig – in die Sammlung gleich neben die LOREENA McKENNITT-CDs stellen kann. (Norse/Membran) HuGe

*******

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal