Morphée

on Wednesday, 12 February 2020. Posted in CD

Marc Perrenout Trio

Morphée

Marc Perrenoud wurde 1981 in Genf geboren, als Kind einer Musikerfamilie. Schon mit sechs lernte er das Klavierspiel, und bereits als Jugendlicher begann er Preise zu sammeln. Später kamen noch der Montreux Chrysler Award dazu, und dann der erste Platz beim Jazzpreis der Zürcher Kantonalbank. Im Gegensatz zu vielen Kollegen bleibt er aber seit vielen Jahren fokussiert auf sein Trio, zerfasert seine Aktivitäten nicht durch parallele Engagements in diversen anderen Formationen und hat mit seiner Band in den letzten Jahren bereits über 300 Konzerte hinter sich gebracht. Auf seinem neuen Werk stimmt das Trio ein neunteiliges Loblied auf die Nacht an (siehe Songtitel wie „Night Run“ oder „Twenty Five Ghosts“). „Morphée“ ist ein feines jazziges Klavieralbum von den Schweizern, die in diesem Genre bei den Eidgenossen eine große Nummer sind. Marc Perrenoud am Piano, Marco Müller am Kontrabass, und Drummer Cyril Regamey sind erfahrene, besonnene und gut eingespielte Teamspieler. Feines Jazz-Album mit Piano-Dominanz, für mich mitunter einen Tick zu „brav“. (In-Akustik/Neuklang) HuGe

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal