Mortality

on Friday, 18 October 2019. Posted in CD

God´s Away On Business

Mortality

Eine Band, die nach einem Tom Waits-Song benannt ist, kann nicht schlecht sein. Vor allem, wenn sie Traditional-Groove-Death-Thrash-Metal mit ultrabösen Rock’n-Roll-Anleihen fabriziert und dabei „sozialkritisch und gemein bis zum geht nicht mehr“ ist. Gegründet im Jahre 2016 widmet sich die Band klassischem groovigen Trash-Metal, der sich vor allem durch Abwechslungsreichtum und überraschende Tempo-Wechsel auszeichnet. Nach zahlreichen Konzerten im In- und Ausland präsentieren die Schwandorfer mit „Mortality“ ihren ersten „Longplayer“: Enthalten darauf sind fünf brandneue Songs und ein älterer als Bonustrack. Mit Unterstützung einiger Buddies komplett in Eigenregie produziert und veröffentlicht und inspiriert von klassischen Helden wie Pantera, Slayer und Exodus, groovt sich der tiefgestimmte Fünfer mit einigen Anleihen aus Death-Metal und Rock´n´Roll durch sechs amtliche Nackenbrecher. Dies ist zwar im Zweifel nicht sonderlich originell, aber gerade weil sich die Burschen dabei auch nicht allzu ernst nehmen, sondern bei aller Sozialkritik scheinbar auch zu feiern wissen, bilden sie eine erfrischende Alternative zu manch anderen Genre-Gefährten. F.T.W. - here they are! (www.godsawayonbusiness.bandcamp.com) HL

****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal