Neon Globe

on Tuesday, 08 January 2019. Posted in CD

Hell And High Water

Neon Globe

Beim Betrachten des Cover-Artworks der neuen Scheibe „Neon Globe“ der Indie/Alternative-Rock Band „Hell And High Water“ lässt die triste graue Farbe nicht erahnen, dass es sich hierbei um ein Album voller guter Laune handelt. Insgesamt verbreitet „Neon Globe“ mit seinen eingängigen Riffs und rockigen Melodien eine sehr lockere und angenehme Atmosphäre. Das Hamburger Trio, bestehend aus Sänger und Gitarrist Matthias Schwettmann, Bassist Kai Namslau und Schlagzeuger Dennis Reher, hat sich bereits 2017 mit ihrer selbstproduzierten EP „Birds“ einen guten Ruf verschaffen und wartet nun mit einer Mischung aus Indierock der 90er, Pop der 70er und britischem Underground der 80er auf. „Neon Globe“ lädt zum Hinhören ein, wobei sich „Hell And High Water“ nicht auf die typische Länge von Popsongs beschränken lassen. Die Länge der zehn Songs variiert stark. Und die verträumten Melodien bis hin zu hart rockigen Passagen machen das Album zu einem abwechslungsreichen Werk. (Barhill Records) NiKu

****/*

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal