Resistance

on Friday, 13 September 2019. Posted in CD

IQ

Resistance

In den 1970er Jahren war Progressive Rock eine der wichtigsten musikalischen Stilrichtungen, bekannt gemacht durch die musikalische Klasse der historischen Giganten wie Yes, King Crimson oder Genesis. In den frühen 1980er Jahren kam dann die zweite Generation von Prog-Rock Bands aus England – an vorderster Front Marillion und – IQ. Seitdem sind IQ aus dieser Szene nicht mehr weg zu denken, ihr Album „Road of Bones“ kam sogar auf Platz 32 der deutschen Album-Charts. Auf „Resistance“ war die Band überaus fleißig, es handelt sich um eine Doppel-CD, mit u.a. sehr langen Tracks, hier geht es nicht um den klassischen zweiminütigen Rocksong, der das Thema „Boy meets Girl“ thematisiert. Hier geht es düster und dramatisch zu, die Keyboards weben schwebende Flächen, auf denen sich der hervorragende Sänger Peter Nicholl und seine Mannen virtuos austoben. Mitunter schalten sie einen Gang herunter, dann gibt es lyrisch-verträumte Parts, die jedoch stets wieder in rockige bzw. geradezu konzertante Parts münden. Dennoch - die Kompositionen packen mich jedoch nicht, das Album wirkt überladen und bombastisch; meines Erachtens hat die Band schon bessere Alben abgeliefert, aber das ist sicher Geschmackssache. (Resistance Giant Electric Pea/Soulfood) HuGe

****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal