Sorry you couldn‘t make it

on Sunday, 12 January 2020. Posted in CD

Swamp Dogg

Sorry you couldn‘t make it

Mr. Dogg ist ein echter Exzentriker unter den Soul-Legenden. Schlau erkannte er, dass eine außergewöhnliche Biographie die halbe Miete ist, verlieh er sich nicht nur seinen ungewöhnlichen Spitznamen, sondern behauptete stets, er habe nie die Schule besucht (Lüge!) und sei eines Morgens aufgewacht und habe gewusst, er sei ein „musikalisches Genie“ (offenbar die Wahrheit). Anfänglich arbeitete er als Produzent, Songwriter und Studio-Musiker für andere Soul-Musiker, bevor er sich eigenen Songs widmete. Und obwohl Musik-Kritiker Vergleiche zu Curtis Mayfield und Quincy Jones bemühten, war ihm der große Erfolg doch nie beschieden. Dazu war er dann doch eine Nummer zu abgehoben und die Vergleichsgröße(n) nun doch eine Nummer zu groß. Sein neuestes Werk ist von Ryan Olson (POLIÇA) produziert wurde und wird am 6. März über Joyful Noise Recordings veröffentlicht. Die erste Single „Sleeping Without You Is A Dragg“ mit Klavier von Justin Vernon (BON IVER) und Background-Gesang von Jenny Lewis und Channy Leaneagh (POLIÇA) ist jetzt weltweit erhältlich, das Lyrik-Video von Jacob Graham ist bereits online. Jetzt macht Mr. Dogg endlich das, mit dem er aufgewachsen ist: Country (mit viel Soul/Seele). Man nahm das Album im Nashvilles Sound Emporium auf, unterstützt von einer Studio-Band unter der Leitung von Derick Lee, einem Keyboardvirtuosen, der fast vier Jahrzehnte lang als musikalischer Leiter der „BET Bobby Jones Gospel Show“ arbeitete. Der aus Nashville stammende Gitarren-Feuerwehrmann Jim Oblon bahnt sich erfolgreich seinen Weg durch die Lead-Aufgaben, während der ständige Kollaborateur Moogstar sowie andere Special Guests wie John Prine, Chris Beirden von POLIÇA und Sam Amidon ebenfalls an der Aktion teilnehmen. Auf seinem neuen Werk findet man – einfühlsam erzählt und interpretiert - Geschichten über die Liebe, über das Fehlen desjenigen, den man liebt, über Mitgefühl, Familie und Freunde und sogar über die Art von Liebe, die den Tod übersteigt. Erstklassiges Album, bei dem die Grenzen zwischen Soul und Country verwischen; es erinnert mich positiv an die alten Stax-Label-Aufnahmen. In meinen Ohren bis dato seine beste Scheibe! (Joyful Noise Recordings/Cargo) HuGe

******

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal