Southwards

on Friday, 18 October 2019. Posted in CD

Don Ender

Southwards

Er kommt aus Mannheim, der Sänger, Songwriter und Gitarrist Don Elder, aber seine musikalische Heimat liegt irgendwo zwischen Southern Rock, Blues und Americana – also eher irgendwo zwischen Nashville, Memphis und New Orleans. Inspiriert von einer langen Reise im Süden der USA, entstanden diese zehn Songs, gemeinsam mit Blues-Mastermind Timo Gross, der auch Bass, Gitarren und Keyboards bei den Aufnahmen beisteuerte, für die Drums waren Franz Eichberger und Olav Federmann verantwortlich. „Mit dem erfahrenen Gitarristen, Komponisten und Sänger Timo Gross habe ich genau den richtigen Produzenten und kongenialen Partner gefunden. Wir sprechen die gleiche Sprache. Ohne viele Worte war er in der Lage, meine Visionen, Inspirationen und Geschichten im Studio umzusetzen. Mit ihm konnte ich meine musikalische Reise vollenden und in zehn starken Songs ausdrücken. Southwards hat mich zu den Wurzeln meiner DNA geführt!“ hebt Don Ender hervor. „Gefühl und Intensität stehen bei Don Ender an erster Stelle“, ergänzt der Produzent Timo Gross und stellt fest: „Wir haben ein atmosphärisch dichtes Album mit einer beträchtlichen musikalischen Bandbreite geschaffen.“ Der Opener „Stranded“ gibt mit seinem packenden, kompromisslosen Riff die Richtung für das Album vor. „Nick of Time“ dagegen ist ein Südstaaten-Rocker in bester Allman Brothers-Tradition. Im Geiste Gregg Allmans, Lightnin´Hopkins oder Warren Haynes reichen die musikalischen Facetten von „Southwards“ von schweren, erdigen Midtempo Shuffles über treibende Bluesrocker bis zu bluesigen akustischen Pretiosen. Eine gelungene Produktion – authentisch & ehrlich. (Grand Cru Records/In-Akustik) P.Ro

****/*

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal