Swingsalabim

on Wednesday, 06 February 2019. Posted in CD

Marina & The Kats

Swingsalabim

Erster Eindruck: Etwas nervende weibliche Fieps-Stimme, muss das sein? Sind das die ANDREW SISTERS der Neuzeit? Aaaaber, auf so manches sollte man sich erst einlassen. Zweiter Eindruck: Gute Laune - funny Swing! Das ist auch das Motto von Marina & The Kats. Heiße Grooves, traumtanzende Melodien, fetzige Gitarren, treibendes Beserlschlagzeug vorwiegend im 2/4-Takt und dazu die Stimme von Frontfrau Marina, die immer mal wieder zu einem ihrer Scatsoli ansetzt. Irgendwie ganz schön „Old-fashioned“ und dann doch wieder frisch und mitreißend. Angefangen hat das Ganze beim Jazzstudium und 2019 ist das Trio immerhin schon 17 Jahre zusammen. Respekt, klingt nach fester Beziehung. Besonders gut gelungen ist das langsam swingende „I should have known better“ (nicht der Song von den BEATLES) und das treibende „NoNoNo“. Insofern ist „Swingsalambin“ eine Verbindung zur Lebenslust des ersten Drittel des letzten Jahrhunderts und wieder zurück ins Hier und Jetzt. Geht auch gut auf Parties. (O-Tone Music)´HuGe

*****/*

****** = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal