Taken By The Dream

on Monday, 08 April 2019. Posted in CD

Hugo Race Fatalists

Taken By The Dream

Nach seinen letzten künstlerischen Exkursionen in die Welt des 21st Century Blues (‘John Lee Hooker’s World Today’) und der World Electronica (Dirtmusic’s ‘Bu Bir Ruya’ und ‘Gemini 4’), kehrt der Weltenbummler aus Melbourne endlich mit einem neuen Fatalists-Album zurück. Hugo Race, Gründungsmitglied der Bad Seeds, ist bekannt für seine Soundgemälde, die Folk, Blues, Experimentalmusik, Electro und Rock miteinander verbinden, wobei das verbindende Element die tiefe, existenzialistische Dunkelheit ist. „Bluesrock hat er gemacht, Punk hat er gemacht, Weltmusik und jetzt Folk: Doch egal, in welchem musikalischen Umfeld Hugo Race sich gerade bewegt, als Typ ist er sich immer treu geblieben. Er liebt die dunklen Klänge“ schreibt Carsten Beyer von Deutschlandfunk Kultur über den australischen Musiker. Hugo Race Fatalists „Taken By The Dream“ ist ein fesselndes Album einer Untergrundlegende, die nie besser war als heute. Es präsentiert erneut die dunkle Seite des Folk. Aufgenommen und produziert wurde das Album wieder in Italien, zusammen mit Diego Sapignoli und Francesco Giampaoli von Sacri Cuori, die bereits auf seines 2010er Soloalbum „Fatalist“ dabei waren. Als Gastmusiker sind Chris Brokaw (Lemonheads, Come, Codeine), Bryan Colechin (The True Spirit), Violinist Vicki Brown (Calexico), Singer-Songwriterin Lisa Crawley, Giovanni Ferrario (Scisma, Micevice) und Michelangelo Russo zu hören. „(This is) a profound and intimate journey, accompanied by an experienced guide who investigates every dark corner of the human soul, an author who should not be missing in any respectable discography” schreibt das italienische Rockerilla-Magazin vorab über das neue Album! Gutes Beispiel zum Kennenlernen ist „Symphony“, das vorab als Single ausgekoppelt wurde. Der 3:27 Minuten lange Uptempo Song ist vom Dub beeinflusst und eine Hommage des ex-Bad Seeds an die Liebe und die Sinnlichkeit. Fazit: wieder ein tiefes, dunkles Album der australischen Undergroundlegende, der die neuen Songs auf einer ausgedehnten Europatour von Mai bis Oktober dann „live on stage“ vorstellt. (Glitterhouse Records) P.Ro

*****/*

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal