The Edge

on Sunday, 17 May 2020. Posted in CD

Feigenwinter/Oester/Pfammatter

The Edge

Viele Jazz-Hörer vermissen Piano-Trios, die es schaffen, Jazz-Standards auf eine ganz neue, spannende Weise zu interpretieren und dem Ganzen musikalischen Geschehen eine eigene Note zu verleihen, also neue Ideen zu entwickeln. Das ist natürlich eine hohe Kunst, auf Basis bekannter oder auch unbekannterer Jazz-Standards, also auf einer Tradition, eine eigene Individualität zu entwickeln und mithilfe dieser unverkennbaren Individualität die Tradition neu zu interpretieren. Ein schwieriges Unterfangen, das auf jeden Fall einige Erfahrung in der Spielpraxis voraussetzt und sicherlich einem langen Entwicklungsprozess unterliegt. „The Edge“, die bis jetzt dritte Zusammenarbeit zwischen dem Pianisten Hans Feigenwinter, dem Bassisten Bänz Oester und dem Schlagzeuger Norbert Pfammatter kann jeden falls als sehr gelungenes Ergebnis dieses langen Entwicklungsprozesses, der Entwicklung von Individualität in einer alten Tradition, angesehen werden und verdient definitiv Anerkennung. Das Schweizer Trio glänzt durch eine bemerkenswerte Interaktion, das Reagieren auf musikalische Ideen und ihrer Weiterführung, aber auch durch das eigenständige Zusammenspiel der Instrumente. Obwohl sich die zehn Kompositionen oder besser gesagt Interpretationen auf Jazz-Standards stützen, gehen die Musiker mit diesem Standard-Material sehr frei um, manchmal werden nur die Themen angespielt. Das Hauptaugenmerk liegt also nicht auf dem originalgetreuen Nachspielen, sondern der individuellen und freien Interpretation. Erfreulicherweise hat sich das Schweizer Trio außerdem eher den unbekannteren Standards gewidmet, was für Kontrast zu anderen Jazz-Gruppen führt und dazu, dass diese wiederbelebt werden und nicht in Vergessenheit geraten. Diese Einstellung ist meiner Meinung nach mehr als lobenswert, da erst durch sie das eigentliche Können und der Fortschritt eines Jazz-Musikers deutlich wird. (TCB Music) NiKu

******

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal