The Vision, the Sword and the Pyre (Part II)

on Thursday, 10 October 2019. Posted in CD

Eloy

The Vision, the Sword and the Pyre (Part II)

Wenn man über den legendären Krautrock der 70ies nachdenkt, dann fallen einem neben KRAFTWERK natürlich GURU GURU, JANE, BIRTH CONTROL und – ELOY ein. Schön, dass viele davon noch aktiv sind, offenbar halten sich die germanischen Krautrocker recht gut und springen dem Sensenmann regelmässig rockend von der Schippe. Frank Bornemann, der "Grand Seigneur" des deutschen Art-und Progrock und Mastermind von ELOY, hat zwei Jahre nach dem Erscheinen des ersten Teils nunmehr sein Opus Magnum zu Jeanne d'Arc vollendet. Eindrucksvoll und zugleich berührend führt dieses Werk durch die faszinierende Geschichte dieser legendären mittelalterlichen Gestalt. Er hat akribisch recherchiert, im Unterschied zu den in Film, Theater, oder gar in der Musik bekannten Werken, in denen inhaltlich das Geschehen stets erheblich gekürzt wiedergegeben wurde, besticht „The Vision, The Sword & The Pyre“ durch seine authentische und vollständige Abbildung der Ereignisse, die sämtlich wahr und historisch belegt sind. Na dann will ich aber die zwei Jeanne d'Arc-CDs alsbald im Geschichtsunterricht an deutschen Schulen hören! Musikalisch bewegt sich die Scheibe im von der Band gewohnten Symphonic-Progrock-Genre, vom Chorgesang über die amtlichen Keyboard-Flächen bis zum Stromgitarrensolo ist alles zu hören, was dem Progrock-Fan am Herzen liegt. Reizvoll auch die eingestreuten mittelalterlichen Elemente bzw. Gesänge. ELOY zeigen immer noch vielen jüngeren Bands, wo der Hammer hängt. Die Rezensionskollegen vom “Sticks” haben es wohlformuliert auf den Punkt gebracht: “Und Eloy-Fans dürfen sich freuen, denn es ist alles wie gewohnt bombastisch – und zwar richtig schön bombastisch. Erstklassiges Sounddesign und abwechslungsreich inszenierte Songs werden auch den Liebhabern von Produktionen à la Alan Parsons & Co. gefallen, hier wird in der Top-Liga mitgespielt…. Eloy gehören nach wie vor zu den großen Künstlern der deutschen Rock-Geschichte." (Artist Station Records/Soulfood) HuGe

******

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal