Thread of Gold

on Wednesday, 06 February 2019. Posted in CD

Hejira

Thread of Gold

Hejira wurde im Jahr 2010 gegründet, nachdem Produzent Sam Beste, die Sängerin Rahel Debebe-Dessalegne und der Multiinstrumentalist Alex Reeve ihr gemeinsames Studio im Südosten von London aufgebaut hatten. Seither haben sie sich immer wieder auch andere Musiker an ihre Seite geholt, sowohl Live auf der Bühne als auch für die Studioarbeit. Inspiriert von einer Vielzahl persönlicher Eindrücke und Erlebnisse, erzählt die Band auf ihrem zweiten Album von der Beziehung der Sängerin, Bassistin und Co-Songwriterin Rahel Debebe-Dessalegne zu ihrem Heimatland Äthiopien. Ihre Erzählungen wurden zu wunderbaren Klangkörpern, bei denen neben der musikalischen Vielfalt und Finesse besonders die kristallklare und faszinierende Stimme von Rahel hervorsticht. Musikalisch wandert die Band so trittsicher zwischen Pophausen, Jazzland, Groovingen und Weltmusik, dass es eine reine Freude ist. Schon nach dem ersten Anhören ist für mich “Thread of Gold” ein wahres Goldstück, ja sogar ein Anwärter für das Weltmusik-Album des Jahres. (Lima Limo/Roughtrade) HuGe

*******

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal