Universe in a Shoebox

on Wednesday, 08 May 2019. Posted in CD

Kiki Manders

Universe in a Shoebox

Schon der Beginn ihres zweiten Albums lässt aufhorchen; da singt Kiki ganz ohne Begleitung im A Capella-Stil eine wunderbare Arie. Also nicht – wie üblich – die härteste Nummer zuerst, um lasche Hörer aufzuwecken. Dann geht es im freien, verspielten Jazzstil weiter. Was für eine Stimme - Gänsehaut! Kiki Manders wuchs in Venlo (Niederlande) auf und lebt zurzeit in Berlin. Hier arbeitet sie als selbständige Musikerin, Komponistin und Gesangslehrerin. Im Alter von 17 Jahren entdeckte sie ihr Talent zum Singen. Sie spielt Klavier und studierte Jazzgesang am “Conservatorium van Amsterdam” bei Sylvi Lane, Annett Andriessen und Lydia van Dam. Nach erfolgreichem Abschluss ihres Bachelor und Master Studiums, zog sie nach New York City und studierte Dichtkunst und Gesang bei Jen Shyu und Theo Bleckmann. Manders war Halbfinalistin in der Brüsseler International Young Jazz Singers Vocal Competition und ihr besonderer Gesangsstil macht sie zu einer viel gefragten Musikerin. Die dreisprachige Künstlerin glänzt offensichtlich durch eine Vielfalt an Talenten. Die Mit-Musiker ihrer Shoebox überzeugen ebenfalls und sorgen für ausgefallene Klangwelten: Philipp Brämswig (Guitar), Jonathan Ihlenfeld Cuniado (Bass) und Jim Black (Drums). Originelle, spannende und eigentümliche Jazz-Scheibe, jenseits der üblichen Jazz-Standards-Langeweile. Wer auf Patricia Barber und Art-Verwandtes steht, sollte sich dieses Universum einmal anhören. (ZenneZ Records) HuGe

******

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal