Verletzt

on Tuesday, 24 September 2019. Posted in CD

Mills

Verletzt

Mills sind Walter Glatz und Alexander Steiner aus Österreich und musikalisch lässt sich dieses Duo irgendwo zwischen Dark Wave, Underground, Gothic und Electro einordnen. Darin bewegten sie sich bereits beim 2017er Debut „monochrone“ und da hat sich jetzt nichts geändert, außer dass sie die neuen Songs in einem wärmeren, schwebenden, aber auch kraftvollen Sound präsentieren, der besonders durch eine gut abgestimmte Dynamik zwischen sparsamer Instrumentierung und fetten Gitarren-Wall-Sound überzeugt. Wesentlich wichtiger ist die Konzeptveränderung, dass nicht mehr in englisch gesungen wird, sondern jetzt deutsche Texte auf „verletzt“ zur Anwendung kommen. Als Anspieltipp absolut geeignet ist „Vater…(unser)“, das vorab veröffentlicht wurde, das Album erscheint Mitte November. Mills gelingt mit "verletzt" ein in sich geschlossenes Werk aus zwölf Titeln, deren Athmosphäre durchaus unter die Haut geht, sofern man(n)/frau auf solchen Dark Rock steht. (Echozone) P.Ro

****/*

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal