Wahnwitz und Gelegenheit

on Monday, 06 August 2018. Posted in CD

Milian Otto

Wahnwitz und Gelegenheit

Als Schauspieler ist Milian seit vielen Jahren auf den deutschsprachigen Bühnen zuhause, daneben ist er begeisterter Musiker. Was das Schauspiel mit seiner Musik verbindet, ist die Lust an der Sprache, die Lust am Erzählen und der Wille, gehört zu werden. Je kleiner die Geste, desto größer der Inhalt. In einer digitalen Ära, in der Musik vorwiegend als Fastfood konsumiert wird und die Hörgewohnheiten durch die immer gleichen Geschmacksverstärker konditioniert sind, wagt der Liedermacher Milian Otto die Unverschämtheit, die Worte in den Fokus zu setzen und so mit seiner unverblümten Sicht auf die Welt, den Synapsen seiner HörerInnen ein feines Fressen vorzusetzen. Die zwölf Stücke sind eine Auswahl aus unzähligen Liedern, die sich im Lauf der Jahre angesammelt hatten. Musikalische Vorbilder sind Wolf Biermann und Hannes Wader, aber auch Rio Reiser oder George Brassens. Mit seinem Debütalbum “Wahnwitz und Gelegenheit” gräbt er sich textgewaltig sowohl in politische als auch in sehr persönliche Konflikte, man höre beispielsweise einfach mal in „Plädoyer“, „Trotz Alledem“ oder „Der weiße Traum“  rein. Entstanden sind die Aufnahmen über einen Zeitraum von gut zwei Jahren zuhause in seinem Schlafzimmer, dabei diente eine alte, widerspenstige Bandmaschien als Aufnahmegerät und prägendes Soundelement. (Tap-Water-Records) P.Ro

****/*

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal