Summer of 84

on Saturday, 20 October 2018. Posted in Video

Regie: Filmemacher-Kollektiv RKSS

Summer of 84

Beim sechsten HARD:LINE-Filmfestival Ende September in Regensburg feierten ganze zwölf Filme ihre exklusive Deutschlandpremiere an der Donau. Darunter auch der neueste Streich von RKSS, der dieses Festival gebührend eröffnete. Für die Premierenvorstellung von „SUMMER OF 84“ stand das Regie-Trio aus Montreal - François Simard, Anouk und Yoann-Karl Whissell - im Ostentorkino dem Publikum Rede und Antwort. Wer nicht dabei war, kann sich „Summer of 84“, den neusten Streich der kanadischen Filmemacher, und eine liebevoll düstere Hommage an Kultfilme der 80er Jahre wie „Nightmare – Mörderische Träume“, „Die Goonies“ oder „Stand by Me“, seit Anfang Oktober im Kino und jetzt auch ganz bequem im Pantoffelkino ansehen. Zwar ist die am 5. Oktober 2018 bereits erschienene und auf genau 1984 limitierte und durchnummerierte Retro-Edition im VHS-Look mit DVD und Blu-ray bereits ausverkauft, aber am 26. Oktober kommet eine reguläre Version auf DVD und Blu-ray in die Läden. Kurz zur Story: Sommer 1984 – vier Freunde schlagen die Zeit zwischen Baumhaus, Bowlingbahn und BMX-Fahren tot – bis ein Serienkiller seinen dunklen Schafften auf die sonst so perfekte Vorstadtidylle wirft. Hobby-Verschwörungstheoretiker Davey (Graham Verchere) verdächtigt schon bald seinen Nachbarn, den alleinstehenden Polizisten Wayne Mackey (Rich Sommer). Um dem Schlächter von Cape May auf die Schliche zu kommen, verwandeln die Jungen ihr Geheimversteck in eine Einsatzzentrale. Und was zunächst als harmloses Detektivabenteuer beginnt, wird nach und nach zu einem gefährlichen Spiel auf Leben und Tod. Denn der „Cape May Slayer“ hat die kleinen Spione auch fest im Blick! Dieser Horror-Mystery-Thriller  ist originell, witzig und unglaublich sympathisch. In der Vorankündigung für’s Festival war im Programm zu lesen: „Mit jedem Schritt, den die Kids in Richtung Finale tun, steigt die Spannungskurve und das Rätselraten wird jeden Hitchcock-Fan lachend auf seinem Kinositz hüpfen lassen. Was für ein wunderbarer Film!“ Absolut zutreffend!
https://youtu.be/C0Hjd-AC5so