Symphonic Terror – live at Wacken 2017

on Wednesday, 05 December 2018. Posted in Video

Accept

Symphonic Terror – live at Wacken 2017

Die deutsche Heavy Metal-Legende Accept lieferten am 3. August 2017 eine der größten Shows ihrer Karriere beim Wacken Open Air Festival ab. Ihren dreiteiligen, zweistündigen Gig vor 80.000 Fans, der jetzt am 23.November bei „Nulear Blast“ auf DVD erschien, machten sie zu etwas ganz Besonderem, indem sie zusammen mit dem nationalen tschechischen Symphonie-Orchester auftraten.
Im ersten Teil sind Accept wie gewohnt als Band mit den neuen Songs „Die by the sword“ und „Koolaid“ – beides Live-Weltpremieren - aus dem Album "The Rise of Chaos“, sowie älteren Klassikern wie "Restless and wild" und "Pandemic" zu hören. Im zweiten Teil steht Gitarrist Wolf Hoffman solo mit dem Orchester auf der Bühne und inszeniert Material aus seinem Soloalbum „Headbangers Symphony“, das Metal-Versionen bekannter klassischer Musikstücke wie „Night on bald mountain (Eine Nacht auf dem kahlen Berge)“ von M. Mussorgski enthält. Im letzten Teil der Show wird schließlich die ganze Band bei weiteren Accept-Gassenhauern vom Orchester begleitet.
Die „Jungs“ von Accept waren sicher vor der Show nervöser als sonst, denn im Mittelteil klassische Musik auf einem der größten Metal-Festivals der Welt zu spielen, war definitiv ein Wagnis! Doch das Risiko hat sich auszahlt! Aus der Reaktion der Masse – selbst live erlebt, in der etwa zehnten Reihe mittig vor der Bühne – wurde mehr als deutlich, dass sie dankbar für diese besondere Abwechslung war und begeistert die Mischung aus gewaltiger E-Gitarre und voluminösem Orchestersound genossen hat. Die klassischen Stücke von zum Beispiel Beethoven, Mozart und Vivaldi mit ihren prägnanten Melodielinien sind so gut wie jedem bekannt, haben hohen Wiedererkennungswert und sind damit gut ausgewählt. „Die Fans sind extrem aufgeschlossen, schließlich ist es ein Metal-Fest! Aber ich glaube, dass die Jahrzehnte, in denen wir diese beiden Welten jetzt schon miteinander verbinden, zu einer ehrlichen Akzeptanz seitens der Fans geführt haben“ resümiert Wolf Hoffmann und unterstreicht damit die spürbare breitgefächerte Zustimmung der Metalheads.
Doch egal wie professionell und zugleich mitreissend dieser Klassikabschnitt des Konzertes ist: Der abschließende Teil liefert das, worauf die meisten Fans der Band sehnsüchtig warten! Bei Accept-Klassikern  glühen die Mitsingkehlen, die „Pommesgabeln“ werden hochgestreckt und das „Metal Heart“ ist glücklich! Da stört es auch keinen Hardcore-Fan, dass diese Songs nun ebenso vom Orchester begleitet werden, zumal der Druck des Sounds durch den perfekten Mix eher noch zunimmt, als unter den Geigen und Celli leidet. „Princess of the dawn“ und die finale und furiose 8-Minuten-Version des Mega-Songs „Balls to the wall“ schieben gewaltig und versetzen das Publikum in Ekstase! Diese großartige Live-Veröffentlichung einer ganz hervor- und herausragenden Show beweist, dass Accept keineswegs nur in altbewährten Songs verharrt, sondern sich entwickelt und immer wieder für angenehme Überraschungen sorgen kann. Sowohl das letzte Album „The Rise of Chaos“ als auch der Wacken-Gig 2017 stehen für die geballte Professionalität, Kreativität, Lebendigkeit, Energie und Spielfreude der Band.
Wer Wacken 2017 versäumt hat und die Live-DVD nicht in den Händen hält, der hat die Möglichkeit, Accept ab Anfang 2019 auf Europatour mit Orchester zu erleben. Wolf Hoffmann dazu: „Was ich bereits jetzt sagen kann ist, dass es optische und musikalische Überraschungen geben wird, die man so nicht unbedingt mit Accept in Verbindung bringen würde. Eines ist sicher: 2019 wird spannend!“ (Nuclear Blast) (BeSt)