The Secret Man

on Wednesday, 28 February 2018. Posted in Video

Regie: Peter Landesman

The Secret Man

Die Polit-Skandale der Nixon-Administration erschütterten Anfang der 70er die Vereinigten Staaten und lieferten mit der „Watergate“-Affäre einen der größten Skandale der US-Politikgeschichte. Vor allem Alan J. Pakulas Kinoklassiker „Die Unbestechlichen“ von 1976, bei dem die Recherchen der von Dustin Hoffman und Robert Redford gespielten Journalisten und ihre Treffen mit dem Informanten „Deep Throat“ zum ersten Mal in der US Geschichte zum Rücktritt eines Präsidenten führten, prägt unser Bild des Politikskandals. Dieser Film erzählt jetzt diese Geschichte erstmalig aus der Sicht von „Deep Throat“, dem Whistleblower, der die Informationen lieferte. Die Hauptrolle des FBI-Agenten Mark Feld verkörpert Liam Neeson, der nach „96 Hours 1-3“, „Unknown Identity“ und „Non-Stop“ wieder in einer starken Charakterrolle brilliert. Der Vize-Chef des FBI, der die erschreckenden Ermittlungsergebnisse des Einbruchs in die Zentrale der Demokratischen Partei aus erster Hand kennt, muss sich zwischen der Loyalität zu seinem Arbeitgeber und seinem Rechtsverständnis entscheiden. Als der neue FBI-Direktor Patrick Gray (Marton Csokas) schließlich versucht, die Watergate-Untersuchungen auffällig schnell zu beenden, entscheidet sich Felt, mit seinem Wissen an die Öffentlichkeit zu gehen. Das ist Zeitgeschichte als Krimi-Thriller. Durchaus gut gemacht, im Vergleich aber zu „Die Verlegerin“, der gerade im Kino gezeigt wird und die Vorgeschichte zur Watergate-Affäre schildert, zieht „The Secret Man“ den kürzeren. Ab 9. März auf DVD und Blu-ray im Handel.